BusinessPartner PBS

PBS Network ehrt Premium-Lieferanten

Im Rahmen des gut besuchten Lieferanten-Workshops vergangene Woche in Stuttgart erhielten 49 Unternehmen die Auszeichnung „Premium-Lieferant 2013“. Auf der Agenda stand auch „PBSeasy 2.0“.

Die 75 Teilnehmer, die am vergangen Donnerstag in das Biokraftwerk nach Stuttgart gekommen waren, erwartete ein umfangreiches Programm. Das Team der PBS-Network informierte über die Fortschritt der Plattform „PBSeasy 2.0“, welche die technologische Basis für die Zukunft von PBSeasy bildet soll und die Einführung des „PBSeasy-Datamanagers“ sowie über aktuellen Stand der neuen Tools „PBSeasy ordertracker“ und „PBSeasy pricetracker“. Das Thema Qualtätssicherung wird auch zukünftig bei PBS Network eine wesentliche Rolle spielen. Ein neu geschaffenes Team unter der Leitung von Alexander Friedrich wird die Aufgaben zur Qualitätssicherung der Artikeldaten übernehmen.

Alle im vergangen Jahr ausgezeichneten Premium-Lieferanten konnten ihren Status halten. Neu aufgestiegen sind Despec und Marin Yale.

Nachdem die Anwesenden in einem Selbstversuch erfahren haben, wir einfach es sein kann, via „iPad“ Süßigkeiten zu ordnern und punktgenau geliefert zu bekommen, bestätigte Stephan Schubert, Leiter Innendienst bei Staedtler, die Praxistauglichkeit der „PBSeasy mobile iPad App“. Ulrich Paulus, Bereichsleiter Einkauf, Marketing und Calipage bei Spicers, hob die Bedeutung der Artikeldatenpflege über "PBSeasy" für Unternehmen wie Spicers hervor. Auf besonderes Interesse stieß auch der Vortrag von Ex-Leitz-Chef Thomas Heine über „Zen und Leadership“. Er referierte über die Notwendigkeit einer Balance zwischen Höchstleistung und Entspannung, die Wohltätigkeit der Meditation und die Möglichkeit, dadurch physische und psychische Gesundheit zu fördern.

Kontakt: www.pbsnetwork.eu

Verwandte Themen
Auf einer eigenen Internetseite wirbt Amazon um Zusteller in Berlin, weitere Standorte in Deutschland sollen folgen.
Amazon setzt bei Zustellung auf "freie Mitarbeiter" weiter
Deutsche Post DHL informiert über Änderungen bei Versand von Warenlieferungen in Briefen. (Bild: Deutsche Post DHL)
Internationaler Versand von Waren in Briefen weiter möglich weiter
Sechs von zehn Befragten, die an der „Cyber Week“ teilnehmen, haben dadurch ihre Gesamtumsätze in der Weihnachtszeit erhöht. (Grafik: ECC Koeln, eBay)
Weihnachtsumsatz verschiebt sich in Richtung „Cyber Week“ weiter
Amazon-Logistikzentrum in Leipzig: Der BVOH berichtet von Unregelmäßigkeiten bei den Auszahlungen an Marktplatzhändler. (Bild: Amazon)
Amazon zahlt Händlern Gelder nicht aus weiter
Amazon Business ist mit kostenlosen Premium-Versand für Prime-Mitglieder gestartet.
Mit kostenlosem Premium-Versand gestartet weiter
Prognose von ibi research: der E-Commerce-Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich bis 2023 auf knapp 20 Prozent verdoppeln.
Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich verdoppeln weiter