BusinessPartner PBS

winwin Office Network wird Aktiengesellschaft

  • 02.06.2014
  • Handel
  • Michael Smith

Die 31 Mitgliedsunternehmen der winwin Office Network eG (winwin) haben sich auf der letzten Mitgliederversammlung für eine Änderung der Rechtsform in eine Aktiengesellschaft (AG) ausgesprochen.

Frank Eismann, Sprecher des Vorstands der winwin Office Network
Frank Eismann, Sprecher des Vorstands der winwin Office Network

Mit einem Außenumsatz von 100 Millionen Euro pro Jahr und weit über 100 000 Systemen, die durch eine eigene bundesweite Servicestruktur betreut werden, verzeichnet die winwin-Gruppe seit der Gründung im November 2010 ein beachtliches Wachstum. Um diese erfolgreiche Entwicklung auch in Zukunft weiter voranzutreiben und auszubauen, wurde nun der Rechtsformwechsel beschlossen. Alle Vorbereitungen werden bereits durch den Vorstand und Aufsichtsrat in die Wege geleitet. Die Umwandlung in eine AG soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Wesentliche Mehrwerte

„Durch die Entwicklung unserer Gemeinschaft im Markt, unsere Partnerabkommen mit namhaften Herstellern und Finanzierungspartnern und der außerordentlich geprägten Wirtschaftlichkeit der Gemeinschaft, ist es nur sinnvoll, die heutige Genossenschaft in eine Aktiengesellschaft umzuwandeln. Wir versprechen uns hierdurch weitere wesentliche Effekte und Mehrwerte für die Mitgliedsunternehmen und zukünftigen Aktionäre der winwin“, erklärt Frank Eismann, Sprecher des Vorstands der winwin Office Network eG.

Kontakt: www.winwin-office.de

Verwandte Themen
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter
Andy Vögtli (rechts) hat seine Anteile an der Schoch Vögtli AG an Thomas Schoch übergeben.
Geschäftsübergabe bei Schoch Vögtli weiter
Mit der Zustimmung der Aktionäre ist die Akquisition von Staples durch die Private-Equity-Gesellschaft Sycamore Partners abgeschlossen.
Sycamore Partners schließt Staples-Akquisition ab weiter