BusinessPartner PBS

Office Depot erwartet schwaches viertes Quartal

  • 14.12.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der zweitgrößte Büroartikelhändler in den USA rechnet damit, dass seine Ergebnisse im vierten Quartal noch schwach ausfallen werden.

Als Gründe wurde insbesondere die anhaltende Schwäche im US-Immobilienmarkt genannt, vor allem in Florida und Kalifornien. Demnach rechnet der Global Player, der in Deutschland vor allem im Großkunden- sowie mit Viking im Kataloggeschäft aktiv ist, mit einer weiteren Erosion bei Umsatz und Ergebnis im Schlussquartal. Alleine in den beiden genannten Bundesstaaten realisiert Office Depot 28 Prozent seiner Umsätze im Berichtszeitraum. Im vergangenen Monat teilt das Unternehmen mit, dass sein Nettogewinn im dritten Quartal um neun Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken ist.

Kontakt: www.officedepot.com

Verwandte Themen
Ausschnitt aus dem Flyer „Büro spezial“ von Segmüller
Aktion „Büro Spezial“ bei Segmüller weiter
Die Mitglieder der BPGI haben auf ihrer Jahreshauptversammlung in Berlin einen neuen Vorstand bestimmt.
Neuwahlen bei der BPGI weiter
Die Geschäftsführer der operativen Unternehmen der Compass Gruppe trafen sich auch in diesem Jahr wieder zur Unternehmertagung auf Mallorca.
Compass Gruppe tagte auf Mallorca weiter
Perfekte Location für die Töns-Hausmesse: das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserlautern
Töns profitiert von „Kompetenz im Doppelpack“ weiter
Der persönliche Kontakt zählt: Saueracker veranstaltet am 23. November ein VIP-Event.
Saueracker veranstaltet VIP-Event weiter
Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm
Bechtle profitiert von E-Commerce-Wachstum weiter