BusinessPartner PBS

Geiz bald nicht mehr geil?

Die Metro-Tochter Media-Saturn will ihren Expansionskurs fortsetzen und weiterhin jährlich zweistellig wachsen. Auf "Geiz ist Geil“ will die Holding dabei künftig verzichten.

Der neue Media-Saturn-Chef Roland Weise teilt in einem Interview mit dem Handelsblatt mit, dass man sich von dem heftig diskutierten Saturn-Werbeslogan „Geiz ist Geil“, der in den vergangenen Jahren das Sinnbild für das Einkaufsverhalten der Deutschen wurde, verabschieden wolle. „Es gibt immer ein Ende für eine Werbekampagne – allein schon, wenn Ermüdungserscheinungen auftreten,“ so Weise. Am Media Markt-Slogan „Ich bin doch nicht blöd“ will Weise aber festhalten, damit fahre „man unverändert gut“ . Um die geplanten Wachstumraten zu erreichen, sollen weitere Fachmärkte eröffnet werden. In den kommenden Jahren würden rund 20 Fachmärkte zu den bestehenden hinzukommen, teilte Weise mit. Allein im vergangenen Jahr seien 22 neue Häuser eröffnet worden. Insgesamt wolle man organisch wachsen, Weise hat dabei innerstädtische Shopping-Center im Visier. Akquisitionen will der Media-Saturn-Chef aber nicht ausschließen.

Kontakt: www.metrogroup.de

Verwandte Themen
Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken + Kopieren bei Soennecken
Soennecken und UFP schließen Partnerschaft weiter
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)
Fachhändler Streit will 50-Millionen-Marke reißen weiter
Seit 1. Januar ist Markus Weber alleiniger Geschäftsführer und Inhaber des Siegener Fachhandelsunternehmens dokuworks.
Aus dokuteam SüdWest wird dokuworks weiter
Robin Morgenstern, Vorstand der Morgenstern AG
„Exponentielles Wachstum bei der Digitalisierung“ weiter
Profi-Team des SC Freiburg: Mit dem Start der Rückrunde wird der Versandhändler memo Sponsor des Vereins. (Bild: SC Freiburg)
memo mit Bandenwerbung beim SC Freiburg weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter