BusinessPartner PBS

Geiz bald nicht mehr geil?

Die Metro-Tochter Media-Saturn will ihren Expansionskurs fortsetzen und weiterhin jährlich zweistellig wachsen. Auf "Geiz ist Geil“ will die Holding dabei künftig verzichten.

Der neue Media-Saturn-Chef Roland Weise teilt in einem Interview mit dem Handelsblatt mit, dass man sich von dem heftig diskutierten Saturn-Werbeslogan „Geiz ist Geil“, der in den vergangenen Jahren das Sinnbild für das Einkaufsverhalten der Deutschen wurde, verabschieden wolle. „Es gibt immer ein Ende für eine Werbekampagne – allein schon, wenn Ermüdungserscheinungen auftreten,“ so Weise. Am Media Markt-Slogan „Ich bin doch nicht blöd“ will Weise aber festhalten, damit fahre „man unverändert gut“ . Um die geplanten Wachstumraten zu erreichen, sollen weitere Fachmärkte eröffnet werden. In den kommenden Jahren würden rund 20 Fachmärkte zu den bestehenden hinzukommen, teilte Weise mit. Allein im vergangenen Jahr seien 22 neue Häuser eröffnet worden. Insgesamt wolle man organisch wachsen, Weise hat dabei innerstädtische Shopping-Center im Visier. Akquisitionen will der Media-Saturn-Chef aber nicht ausschließen.

Kontakt: www.metrogroup.de

Verwandte Themen
Kai Holtkamp, Geschäftsfeldleiter Streckenhandel
Soennecken holt Mitglieder zu Muster-Event weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
Dirk Leischner, Beauftragter für das Umweltmanagement bei Soennecken, und Evelyn Wieland, zuständig für den Fuhrpark, mit dem ersten Elektrofahrzeug
Soennecken kauft Elektrofahrzeug weiter
Nachhaltigkeit als Ziel definiert: Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart
Kaiser+Kraft im Finale beim CSR-Preis weiter
Takkt-Zentrale in Stuttgart (Bild: Takkt AG)
Takkt mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2016 weiter
Offen für alle Fachhändler: die Lieferantenmesse während des duo-Unternehmerforums
Lieferantenmesse offen für alle Fachhändler weiter