BusinessPartner PBS

Geiz bald nicht mehr geil?

Die Metro-Tochter Media-Saturn will ihren Expansionskurs fortsetzen und weiterhin jährlich zweistellig wachsen. Auf "Geiz ist Geil“ will die Holding dabei künftig verzichten.

Der neue Media-Saturn-Chef Roland Weise teilt in einem Interview mit dem Handelsblatt mit, dass man sich von dem heftig diskutierten Saturn-Werbeslogan „Geiz ist Geil“, der in den vergangenen Jahren das Sinnbild für das Einkaufsverhalten der Deutschen wurde, verabschieden wolle. „Es gibt immer ein Ende für eine Werbekampagne – allein schon, wenn Ermüdungserscheinungen auftreten,“ so Weise. Am Media Markt-Slogan „Ich bin doch nicht blöd“ will Weise aber festhalten, damit fahre „man unverändert gut“ . Um die geplanten Wachstumraten zu erreichen, sollen weitere Fachmärkte eröffnet werden. In den kommenden Jahren würden rund 20 Fachmärkte zu den bestehenden hinzukommen, teilte Weise mit. Allein im vergangenen Jahr seien 22 neue Häuser eröffnet worden. Insgesamt wolle man organisch wachsen, Weise hat dabei innerstädtische Shopping-Center im Visier. Akquisitionen will der Media-Saturn-Chef aber nicht ausschließen.

Kontakt: www.metrogroup.de

Verwandte Themen
Digro-Fachmarkt in Altmittweida: Investorensuche läuft mit Hochdruck
Weitere Infos zur Digro-Insolvenz weiter
Gut informiert zum Thema Datenschutz: Fachhändler bei der HSM-Schulung
Fachhändler Digro stellt erneut Insolvenzantrag weiter
Hochkarätige Vorträge und intensiver Austausch mit den Lieferanten standen bei den Office Innovation Days im vergangenen Jahr im Fokus.
Büroring lädt Mitglieder nach Göttingen weiter
Die speziellen Lastenräder, mit denen die Kuriere in der Nürnberger Innenstadt unterwegs sind, können bis zu 200 Kilogramm laden. (Bild: DPD)
memo geht eigene Wege bei der Auslieferung weiter
Cyberport-Store
IT-Händler Cyberport kauft HQ Patronen weiter
Marktanteile der Discounter in der Altersgruppe der bis 39-Jährigen in Prozent (Quelle: Gfk, ConsumerScan)
Discounter gewinnen in der Gunst jüngerer Kunden weiter