BusinessPartner PBS

Hertie stellt Insolvenzantrag

  • 31.07.2008
  • Handel
  • Jörg Müllers

Die Geschäftsführung der Kaufhauskette hat wegen Zahlungsunfähigkeit Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Gespräche zur finanziellen Restrukturierung waren vorher gescheitert.

Mit 72 Warenhäusern und rund 4100 Mitarbeitern ist Hertie nach eigenen Angaben Deutschlands größter Betreiber von „Nachbarschafts-Warenhäusern“. Im September 2005 gingen die Häuser von KarstadtQuelle in den Besitz der britischen Investoren Dawnay Day und Hilco über, die sie seitdem unter dem Namen Hertie weiterbetreiben. Medienberichten zufolge machte Hertie seitdem Verluste, die von den Investoren bisher aber ausgeglichen wurden. Problematisch wurde die Situation, weil Dawnay Day durch die Krise an den Finanzmärkten selbst in Schwierigkeiten geriet. Nun fehlen Hertie Kredite, die für den weiteren Betrieb nötig sind. „Wir haben uns intensiv mit Restrukturierungsspezialisten beraten, um die weiteren Schritte vorbereitet in Angriff zu nehmen. Die Insolvenzordnung bietet zahlreiche Möglichkeiten, den Geschäftsbetrieb eines Unternehmens zu stabilisieren und somit eine gute Ausgangslage für einen nachhaltigen Turnaround zu schaffen“, so Mark Rahman, Geschäftsführer/CFO der Gesellschaft.

Kontakt: www.hertie.de

Verwandte Themen
Die Drogeriemarktkette dm meldet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016/2017 steigende Umsätze. (Bild: dm)
Erfolgreiches Geschäftsjahr für dm weiter
Hockey auf Bürostühlen: Am 10 November geht es in der Halle 7 in Bremen bei den German Chair-Hockey Masters von BKE Fislage wieder zur Sache. Foto BKE Fislage
BKE Fislage lädt zu den siebten German Chair-Hockey Masters weiter
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter