BusinessPartner PBS

Herma-Gruppe trotzt Stagnation im Markt

Die Herma-Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ihren Expansionskurs fortgesetzt und im Geschäft mit Haftmaterial, Etiketten und Etikettiermaschinen erneut Absatzsteigerungen erreicht.

Die Herma-Geschäftsführer Sven Schneller (links) und Dr. Thomas Baumgärtner
Die Herma-Geschäftsführer Sven Schneller (links) und Dr. Thomas Baumgärtner

261,2 Millionen Euro Gesamtumsatz entsprechen gegenüber dem Vorjahreswert von 245,6 Millionen Euro einem Plus von 6,4 Prozent. „Nachdem wir 2012 den bis dahin höchsten Jahresumsatz in der Unternehmensgeschichte verzeichnet hatten, war es 2013 vor dem Hintergrund der geschwächten Konjunkturerholung eine besondere Herausforderung, erfolgreich daran anzuknüpfen. Es ist uns gelungen, und wir sind mit einem erneuten Rekordumsatz wiederum stärker gewachsen als der Markt“, erläuterten die Geschäftsführer Sven Schneller und Dr. Thomas Baumgärtner. Dabei profitierte der Selbstklebespezialist diesmal von dem im In-land vergleichsweise noch akzeptablen Wirtschaftsumfeld.

Etiketten: Erfolg trotz Marktumwälzungen

Der Geschäftsbereich Etiketten verzeichnete prozentual einen vergleichbar guten Umsatzverlauf. 5,2 Prozent Zuwachs hoben die Erlöse von 74,5 Millionen Euro auf 78,4 Millionen Euro. Allerdings war das Geschäft im Office- und Consumer-Bereich weiterhin geprägt von ausbleibendem Marktwachstum infolge der forcierten Digitalisierung von Büroarbeitsplätzen sowie sinkenden Schülerzahlen. Parallel dazu verliert der klassische Groß- und Fachhandel Marktanteile an Online-Anbieter und die großen Filialisten. Bei den Industrieetiketten konnten zum einen die Geschäfte mit internationalen Großkunden, zum anderen das Kernsegment mit unbedruckten Etiketten weiter ausgebaut werden. Das stärkste Wachstum erzielt der Geschäftsbereich Etikettiermaschinen mit plus 12,2 Prozent.

„Jetzt gilt es, abermals die Voraussetzungen für neues Wachstum zu schaffen“, sagten die Geschäftsführer. „Dabei setzen wir unverändert auf steigende Effizienz in der Fertigung und Innovationsstärke in der Produktentwicklung.“ Mit aufgehellten Aussichten im In- und Ausland planen Schneller und Dr. Baumgärtner im laufenden Geschäftsjahr ein unternehmensweites Umsatzplus von drei Prozent.

Kontakt: www.herma.de

Verwandte Themen
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Lexmark will hunderte Stellen weltweit streichen.
Lexmark streicht hunderte Jobs weltweit weiter
Für seine Website ist Römerturm erneut ausgezeichnet worden.
Red Dot Award für Römerturm weiter
Bei Fellowes Brands wird John Watson die Leitung in Europa übernehmen.
John Watson neuer Europa-Chef bei Fellowes weiter