BusinessPartner PBS

Canon erweitert Garantie für Laserprodukte

Ergänzend zu der 3-Jahres-Bring-in-Garantie für i-Sensys-Lasergeräte der Einstiegsklasse bietet Canon ab dem 1. Mai für fünfzehn weitere Modelle der i-Sensys-Mittelklasse eine kostenlose 2-Jahres-Vor-Ort-Garantie.

"Wir sind uns der besonderen Herausforderung bewusst, im Wettbewerb um IT- und Office-Reseller und deren Kunden bestehen zu wollen. Im Zeitalter immer austauschbarerer Produkte streben wir ganz gezielt mit bedarfsorientiertem Service danach, uns in diesem Bereich zu profilieren und zu positionieren", so Thomas Knops, Marketing Director Canon Consumer Imaging.

Die neue 2-Jahres-Vor-Ort-Garantie wurde für sieben Laserdrucker, sechs Multifunktionssysteme und zwei Laserfaxe aufgesetzt. Die Einführung der neuen Garantie im mittleren Preissegment schließt eine Lücke und stellt den Leistungsumfang für Canon-Lasergeräte auf drei Säulen: Drei Jahre Bring-In-Service für Geräte der Einstiegsklasse, die neue zweijährige Vor-Ort-Garantie für Geräte der Mittelklasse und die ebenfalls bereits bestehende, dreijährige Vor-Ort-Garantie für die Klasse der imageRunner der iR10- und iR20-Serie.

Kontakt: www.canon.de

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter