BusinessPartner PBS

Mondi mit neuer Organisationsstruktur

Nachdem die Mondi Group Ende Oktober einen Gewinnsprung von 90 Prozent bei einem Umsatzanstieg von 7 Prozent vermelden konnte, gibt der Konzern jetzt seine neue regional aufgestellte Organisationsstruktur für 2008 bekannt.

Die von Wien aus geleiteten Hauptsparten des Mondi-Konzerns, Mondi Packaging (ehemals Frantschach) und Mondi Business Paper (ehemals Neusiedler) werden ab Januar zur Division Europe & International zusammengelegt. Mondi Packaging-Chef Peter Oswald übernimmt künftig die Führung dieser Division. Die südafrikanischen Aktivitäten werden eine eigene Division bilden. Mondi Packaging-Manager Peter Machacek wird künftig für die europäischen Papieraktivitäten verantwortlich sein und an Peter Oswald berichten. Günther Hassler, bislang CEO der Mondi Business Paper verlässt den Konzern nach 20 Jahren im Zuge der Umstrukturierung zum Jahresende.

Die Mondi-Verpackungssparte konnte ihre Umsätze im ersten Halbjahr 2007 um 12 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro steigern und den operativen Gewinn auf 146 Millionen Euro erhöhen. Die Sparte Business Paper leget um ein Prozent auf 966 Millionen Euro zu und konnte den operativen Gewinn um 74 Prozent auf 80 Millionen Euro erhöhen.

Kontakt: www.monibp.com

Verwandte Themen
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter
TA Triumph-Adler meldet Wachstum für das am 31. März endende Geschäftsjahr.
TA Triumph-Adler trotzt Markttrend weiter
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)
3M kauft im Bereich PSA weiter zu weiter