BusinessPartner PBS

Mitsubishi stellt Beamer- und Display-Geschäft ein

Der japanische Hersteller Mitsubishi Electric stellt die Produktion von Projektoren und Public Displays ein, dies bestätigte das Unternehmen auf Nachfrage von BusinessPartner PBS.

Gründe für die Entscheidung, die das japanische Unternehmen zu Beginn der Woche den Mitarbeitern bekannt gab, wollte man nicht nennen. Im Markt kursieren jedoch Gerüchte, dass man sich aufgrund des schlechten Geschäfts mit Public Display und TV-Geräten sowie dem hohen Wettbewerbsdruck aus dem Markt verabschiede. Vorhandene Lagerbestände sollen mit voller Herstellergarantie über die Distributoren, die bis auf weiteres einen Reparatur- und Ersatzteilservice garantieren, noch abverkauft werden.

Trotz des Rückzugs aus den beiden Geschäftsbereichen soll die Sparte Visual Solutions von Mitsibishi Electric, zu der neben der neben der Präsentationstechnik auch Fotosysteme und Farbdrucker gehören, weiter bestehen bleiben. Im Bereich Präsentationstechnik werde man sich künftig verstärkt auf den Vertrieb von Video-Cubes und LED-Wänden konzentrieren. Allerdings soll der Vertrieb der Produkte aus den Niederlanden gesteuert werden. Der Vertrieb der Foto-Produkte soll aus Spanien erfolgen.

Kontakt: www.mitsubishielectric.com

Verwandte Themen
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Markus Vogt
Markus Vogt bei Trodat als Vertriebsleiter gestartet weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter
Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland
Konica Minolta führt Geschäftsbereiche zusammen weiter