BusinessPartner PBS

Hund Büromöbel mit Umsatzzuwachs

Hund Büromöbel hat im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von zehn Prozent auf 20,35 Millionen Euro verzeichnet. Damit seien die selbst gesteckten Ziele erreicht worden, teilte das Unternehmen mit.

Im vergangenen Jahr hatte der Hersteller zahlreiche Produktneuheiten vorgestellt, so drei neue Tischprogramme, ein neues Stauraumprogramm und ein Empfangsanlagensystem. Wie das regionale Wirtschaftsmagazin Econo meldete, generiert der Hersteller den meisten Umsatz in Deutschland. Nur 11,8 Prozent der Fertigung werden exportiert. Zum Gewinn wurden keine Angaben gemacht. Der Hersteller aus dem badischen Biberach äußerte sich zuversichtlich, auch das laufende Geschäftsjahr gut abzuschließen. In die beiden Produktionsstandorte in Biberach sowie in Sulzdorf an der Lederhecke (in Unterfranken) investiert das Familienunternehmen in diesem Jahr rund 1,5 Millionen Euro.

Als Industrieunternehmen mit Serienfertigung und integrierter Schreinerei verfügt Hund Büromöbel über eine hohe handwerkliche Fertigungstiefe. Das Unternehmen fertigt komplette Einrichtungen aus einer Hand – egal ob Serienmöbel, abgeänderte Serienmöbel oder speziell auf Kundenwunsch und Corporate Design abgestimmte Empfangs- und Konferenzlösungen. Ziel ist es, die Präsenz der Marke bei Architekten und Planungsbüros zu verstärken – das Unternehmen fokussiert sich vor allem durch Neuentwicklungen und Einrichtungen mit starkem Design-Faktor, herausragende Projekte und gezieltes Marketing.

Kontakt: www.hund-buero.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter