BusinessPartner PBS

Embatex erfolgreich rezertifiziert

Embatex hat die Rezertifizierung nach EMAS und ISO 14001 für weitere drei Jahre erhalten. Im Zuge der Rezertifizierung hat der Supplies-Spezialist auch eine Umweltbilanz veröffentlicht.

Daraus geht hervor, dass der Kärntner Recycler von Tintenpatronen und Tonerkartuschen in den letzten fünf Jahren rund 3300 Tonnen Abfall durch das Sammeln von Leergut vermeiden konnte. Embatex-Vorstand Christian Wernhart: „Pro Jahr werden alleine in Österreich rund 100 000 Tonnen Kartuschen in Umlauf gebracht. Diese bestehen aus Materialien, die teuer und begrenzt sind.“ Die Ergebnisse von Embatex zeigen eine Verringerung der CO2-Emissionen um 6717 Tonnen.

Für Tintenpatronen und Tonerkartuschen, die ausschließlich im Recycling-Verfahren aus gebrauchten Patronen und Kartuschen hergestellt werden, ist Embatex der einzige Hersteller, der mit dem „Österreichischen Umweltzeichen“ und dem „Blauen Engel“ für nachhaltige Qualität bürgt. Insgesamt wurden bereits 526 Produkte der Marke Emstar mit dem „Österreichischen Umweltzeichen“ und dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet. Außerdem wurden 40 Toner der Marke Emstar kürzlich mit dem „Nordic Swan“ zertifiziert.

Dem Kärntner Hersteller wurde darüber hinaus bereits mehrmals der „Trigos“-Preis, eine Auszeichnung für Unternehmen mit Verantwortung, überreicht. Diese Verantwortung zeigt sich auch in dem Projekt „recycling4smile“, mit dem das Unternehmen seit 2003 die Arbeit von Rote Nasen Clowndoctors International unterstützt. Das Recyclingprogramm „recycling4smile“ bietet Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und auch Schulen die Möglichkeit, ihre gebrauchten Druckerpatronen und Toner umweltfreundlich zu sammeln und gleichzeitig Rote Nasen Clowndoctors International zu unterstützen. In den letzten fünf Jahren konnten Embatex so über 300 000 Euro spenden.

Kontakt: www.emstar-net.com, www.emstar.at

Verwandte Themen
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter