BusinessPartner PBS

„Ganz viele Pfeile im Köcher“

Der Großhändler Alka versteht sich als Technologieführer in Sachen PBS-Logistik. Mit Geschäftsführer Holger Höltge sprachen wir über neue Leistungsbausteine und die dahinterstehende Marktbearbeitungsstrategie.

Herr Höltge, Alka hat in den vergangenen Monaten einige grundlegende Projekte angeschoben. Was sind die wesentlichen Verbesserungen, die derzeit schon laufen – und was haben Sie alles noch so in der Hinterhand?

Holger Höltge: „Absolutes Highlight ist das elektronische Beschaffungssystem eBS mit dem Zugriff auf rund 75 000 Artikel.
Holger Höltge: „Absolutes Highlight ist das elektronische Beschaffungssystem eBS mit dem Zugriff auf rund 75 000 Artikel.

Holger Höltge: „Absolutes Highlight ist das elektronische Beschaffungs-system eBS mit dem Zugriff auf rund 75 000 Artikel.Im vergangenen Jahr haben wir eine grundlegende Qualitätsoffensive gestartet. Bereits im November wurde mit OSR 32 ein automatisches Kommissioniersystem in Betrieb genommen, das insbesondere für mittelschnell drehende Artikel konzipiert ist. Diese Anlage ist in der PBS-Branche einmalig und soll unsere logistische Performance weiter steigern, um langfristig eine Umsatzverdoppelung zu erreichen. Das OSR kann bei Bedarf sowohl in Höhe als auch in Länge und Breite aufgestockt werden. Seit Juli werden außerdem die Retouren und Reklamationen über ein automatisiertes Reklamations- und Retourenmanagement im kostenlosen Bestellsystem Alka direkt abgewickelt. Damit können unsere Fachhändler gewünschte Reklamationen sowie Retouren einfach in eine Standardmaske online eingeben. Hierbei ist auch eine Suche nach Bestellreferenz, Artikel, Datum usw. möglich. Bei Retouren generiert das System sofort einen Retourenbeleg mit Codierung, der der Sendung beigelegt wird. Damit ist eine sofortige Zuordnung in unserer Logistik möglich, und der Betrag wird sofort nach Eingang der Ware gutgeschrieben. Wichtig für den Fachhändler gerade bei Reklamationen ist auch der angebotene Statusüberblick in Echtzeit, der Rückfragen unnötig macht und die bestmögliche Transparenz schafft.

Darüber hinaus haben wir in den letzten Monaten eine ganze Reihe weitere Aktivitäten angeschoben. So wurde der E-Shop überarbeitet, und es gibt jetzt eine verbesserte Suchfunktion und den neuen Tinte/Toner-Finder mit Kompatibilitätsübersicht. Noch in diesem Jahr werden einige weitere Projekte abgeschlossen. Als absolutes Highlight und wohl wichtigstes zusätzliches Tool sehe ich das elektronische Beschaffungssystem eBS mit dem Zugriff auf dann rund 75 000 Artikel. Im E-Shop wird es zusätzliche Bezahlsysteme wie Sofortüberweisung und Pay Pal geben. Ein weiterer Baustein ist zudem die automatisierte Schreibtischzustellung durch DPD als Optimierung des Lieferservice bei der Endkundenbelieferung. Hierdurch können unsere Fachhändler ihren Kunden einen weiteren Service anbieten und ihre Wettbewerbsposition ausbauen.

Wie kann Alka in Zukunft auf einmal rund 75 000 Artikel anbieten und handeln?

Wir bieten unseren Kunden 300 Prozent Auswahl. Dies ist wieder durch einen Technologievorsprung möglich. Zum 100-prozentigen Alka-Sortiment aus dem Bereich Bürobedarf, das im Logistikzentrum Ahlten lagert, kommen 100 Prozent Papeterie- und Schulsortimente aus einem zweiten Konzernlager ergänzend hinzu. Zusätzlich besteht eine 100-Prozent-Beschaffungsoption, das heißt, alle nicht lagernden Artikel der gelisteten Lieferanten stehen aktuell gewartet und inklusive Bild und VK-Preisempfehlung im Alka direkt-Bestell- und Informationssystem zur Verfügung. Dies ermöglicht unter dem Strich nahezu einen Vollzugriff auf das gesamte PBS-Sortiment. Und dies vollautomatisch, deshalb nennen wir die Funktion eBS im Alka direkt , was übersetzt heißt „elektronische Beschaffung“. Das eBS-Sortiment wird zudem systematisch erweitert.

Wie können Ihre Handelspartner von diesem neuen Leistungsangebot profitieren?

Über das Bestellsystem Alka direkt haben unsere Fachhändler in Kürze Zugriff auf diese Sortimente. Im Bereich eBS ist es möglich, auch alle nicht bei Alka gelisteten Artikel abzurufen und zu bestellen. Dort wird es in vielen Fällen sogar Abbildungen der Artikel geben. Eine Anzeige des Preises und der ungefähren Lieferzeit ist für uns selbstverständlich. Unsere Fachhändler werden die Möglichkeit haben, diese Artikel einfach zu einer normalen Bestellung hinzuzufügen. Diese Sortimente werden separat angezeigt und als eigene Sendung direkt an den Endkunden geliefert, in den meisten Fällen auch schon innerhalb von 48 Stunden.

Logistikkompetenz: Mit dem neuen automatischen Kommissioniersystem OSR 32 wurden die Voraussetzungen für eine weiter verbesserte logistische Performance geschaffen.
Logistikkompetenz: Mit dem neuen automatischen Kommissioniersystem OSR 32 wurden die Voraussetzungen für eine weiter verbesserte logistische Performance geschaffen.

Logistikkompetenz: Mit dem neuen automatischen Kommissioniersystem OSR 32 wurden die Voraussetzungen für eine weiter verbesserte logistische Performance geschaffen.Was bedeutet eBS in der Praxis?

Mit dem eBS kann ein Alka-Fachhändler zukünftig seinem Kunden auch bei nicht alltäglichen Produkten sofort einen Preis und einen ungefähren Liefertermin nennen. Und dies ohne separate Anfrage und hohe Kosten bei Kleinstmengen. Darüber hinaus ist der im eBS abgebildete Artikelstamm immer aktuell und laufend gewartet. Man erkennt im Alka direkt immer, ob es sich um einen Beschaffungsvorgang oder eine Lieferung aus einem zweiten Konzernlager handelt.

Ab Herbst will Alka die Schreibtischbelieferung im Namen des Händlers forcieren. Was steckt hinter dem Angebot und welche Kosten kommen auf den Händler zu?

Zukünftig können alle unsere Fachhändler auch bei einzelnen Kunden eine Schreibtischbelieferung wählen. Dies kann kostenlos über den Kundenberater für einen Kunden beantragt werden. Nach Bestätigung durch den Paketdienst wird es im Warenkorb ein Feld geben, in dem dies mit einem Klick ausgewählt werden kann. Die Kosten pro Paket belaufen sich zurzeit auf 2,12 Euro für diesen Service ohne Grundgebühr und zusätzliche Kosten.

Bislang haben wir uns vor allem über neue Leistungsbausteine unterhalten. Was tut sich in Richtung Kommunikation?

Endverwender-Kommunikation ist für den Erfolg des mittelständischen PBS-Fachhandels in der Zukunft ein ganz entscheidender Faktor. Daher haben wir zusammen mit den Büroprofi-Partnern als zusätzliches Kundenbindungsinstrument das Lifestyle-Magazin „pro“ entwickelt. Viermal jährlich bringt die Gruppe mit dem Magazin ihren Kunden eine ebenso bunte wie informative Mischung aus Unterhaltung, Lifestyle, Hintergrundwissen, Gewinnspielen und Produktnews auf den Schreibtisch. Nach der Erstausgabe im März ist im August bereits das zweite Heft erschienen. Das Magazin bietet einen ungefilterten Zugang zu der für den Erfolg eines jeden Unternehmens in der Bürowirtschaft wichtigen Zielgruppe der gewerblichen Endverwender – und darauf kommt es ganz entscheidend an.

www.pbs-alka.de

Verwandte Themen
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Großhändler zeigt bei EP und Euronics Flagge weiter
Pick-per-Voice ist ein zentraler Bestandteil des neuen Systems: Die Technik senkt die Fehlerquote und steigert die Effizienz.
Rückgrat der Logistik gestärkt und optimiert weiter
Schulterschluss: InterES- und Büroring-Messestand als Anlaufstelle auf der Messe pbsKompakt
Klare Synergieeffekte vorhanden weiter
PBS Deutschland/Alka hat einen 152-seitigen Sonderprospekt für die Kundenakquise zusammengestellt.
Neuer Akquise-Katalog für 2016 vorgestellt weiter
Der Standort von Alka und PBS Deutschland in Ahlten
Aus Alka wird PBS Deutschland weiter