BusinessPartner PBS

„Google Shopping“ wird kostenpfichtig

Der bislang kostenfreie Verkaufskanal „Google Shopping“ wird künftig kostenpflichtig, in Deutschland allerdings nicht vor 2013.

Wie die auf „Google Shopping“ spezialisierte Werbeagentur Products-Up mitteilte, wird durch die Umstellung auf ein Bezahlsystem der Verkaufskanal an Professionalität gewinnen. „Onlineshops mit nicht aktualisierten Produktdaten und eher unterdurchschnittlicher Conversion-Rate werden ihre Datenfeeds nicht mehr hochladen, weil sie durch schlechte Performancewerte keinen positiven Return-on-Investement erzielen können“, erwarten die Berater. Dies ermögliche den Onlinehändlern, die einen aktuellen und optimierten Datenfeed an „Google Shopping“ liefern, ihr Ranking und ihre Umsätze zu verbessern. Die Nutzer sollen durch genauere Suchergebnisse profitieren, was wiederum die Conversion-Rate verbessern kann.

Für Händler werde das Thema Preisoptimierung an Bedeutung gewinnen, denn dynamische Preisanpassungen würden wichtig werden, um den Profit zu maximieren. „Hier werden Softwarelösungen relevant sein, welche die beiden Anforderungen der neuen Google Logik auf Basis von großen Datenmengen optimieren: Relevanz und Preis“, urteilt Products-Up. Eine Steigerung der Relevanz über Anreicherung der Daten sei dabei in jeglicher Form sinnvoll, da dies zu einer Verbesserung der Qualität führen werde. „Der Preis sollte über die Software so optimiert werden, dass der Händler seinen Profit maximiert. Es ist möglich, dass Preissenkungen den Profit des Unternehmens steigern, auch wenn dies auf den ersten Blick kontraintuitiv erscheint.“

Kontakt: www.google.de, www.products-up.de

Verwandte Themen
Screenshot von Profishop.de: Das Unternehmen will Europas größter B2B-Onlinehändler ohne eigenes Lager werden.
Startup Crowdshop wird zu Profishop weiter
Alibaba will weltweit wachsen – und investiert kräftig in den Ausbau seines Logistiknetzwerks.
Alibaba steckt Milliarden in die Logistik weiter
Gute Servicequalität und fachliche Kompetenz bescheinigen die durch Testbild und Statista befragten Kunden der Böttcher AG.
Büromarkt Böttcher punktet mit Service-Qualität weiter
Büroprodukte vor Bergkulisse in Szene gesetzt – Mountgoat geht bei der Präsentation des Bürosortiments unkonventionelle Wege.
Mountgoat, die Bergziege, will hoch hinaus weiter
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter