BusinessPartner PBS

eCl@ss-Fachgruppe informiert

Am 25. Juni traf sich die eCl@ss-Fachgruppe für das Sachgebiet 24 (Büromaterial, Büroeinrichtung , Bürotechnik, Papeterie) unter der Leitung von eCl@ss-Fachgruppenleiter Dirk Steffens.

Neben der Rückbetrachtung der Umsetzung des im November 2012 veröffentlichten eCl@ss-Release 8.0 standen die Planungen für das im November 2013 erscheinende eCl@ss-Release 8.1 im Vordergrund. Aufgrund der bisherigen Verzögerungen in der Umsetzung der eCl@ss-Releasee 7.1 und 8.0 empfiehlt die Fachgruppe, Aufwände durch den direkten und dann zeitnahen Wechsel auf das eCl@ss-Release 8.1 zu minimieren.

Aus den Häusern Mercateo und Soennecken – beide aktive Mitglieder in der eCl@ss-Fachgruppe – wurden die dort auf Basis von eCl@ss aufgesetzten Lösungen vorgestellt. Dies umfasst u.a. die vereinfachte Handhabung und Übersetzung von Schlagwörtern/Keywords und Merkmalen/Features. Es wurde deutlich hervorgehoben, dass die Entscheidung zur Nutzung von eCl@ss wegweisend war. Für das im November 2014 geplanten eCl@ss-Release 9.0 wurden die weiterführenden Schritte definiert. Auch hier wurde nochmals betont, dass die Mehrwerte durch die Nutzung der aktuellen Release-Stände von eCl@ss sowohl in der PBS-Branche bei Industrie und Handel, aber vor allem auch bei den Nutzern in Einkauf und E-Procurement, in der Öffentlichkeitsarbeit verstärkt werden sollen. Weitere Informationen zu den Einsatzmöglichkeiten von eCl@ss und Unterstützung bei Implementierungen sind bei der PBS Consulting als registrierter eCl@ss-IT-Service-Provider erhältlich.

Kontakt: www.eclass.de, www.pbsconsulting.de

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter