BusinessPartner PBS

Staples startet Facebook-Kampagne

  • 03.08.2012
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Unter dem Motto „School up! – Macht eure Schule klar!“ startet der Bürofachhändler Staples zum Schulbeginn eine Aktion für Schüler im sozialen Netzwerk Facebook.

Schüler können sich auf der Facebook-Seite von Staples Deutschland bewerben, um für ihre Schule 5000 Euro für ein Projekt ihrer Wahl zu gewinnen. Das Wunschprojekt kann vielfältig sein: ein neuer Basketballplatz, ein besonderes Sommerfest, oder eine Soundanlage für die Schulband. Die Schüler überlegen sich gemeinsam – als Projektgruppe oder als gesamte Klasse, am besten unterstützt durch einen Lehrer – ein Wunschprojekt, das sie schon immer gerne an ihrer Schule realisiert hätten. Dann drehen sie mit der Handy- oder Videokamera einen kleinen Film und beschreiben das Projekt auf lustige, kreative oder verrückte Art. Mit diesem Film können sich die Schüler dann auf der Staples-Facebook-Seite bewerben. Die Videos mit den meisten Votes bzw. Klicks gelangen in die nähere Auswahl. Unter den Finalisten entscheidet eine Jury, welche Schulklasse zur Umsetzung ihres Wunschprojektes das Geld erhält.

Kontakt: www.facebook.com/Staples.Deutschland

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter