BusinessPartner PBS

Schlecker-Nachfolger Dayli insolvent

  • 04.07.2013
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Nach Pressemeldungen aus Österreich hat die TAP dayli Vertriebs GmbH Insolvenz angemeldet. Zuvor hatte der österreichische Kreditschutzverband angekündigt, einen Insolvenzantrag stellen zu wollen.

Der KSV1870 vertritt eine große Lieferantengruppe. Sie hatte beklagt, dass die Geschäftsführung von Dayli nicht selbst einen Insolvenzantrag stelle: „Der Betrieb der Drogeriekette wird ohne Rücksicht auf die seit Wochen nicht mehr bezahlten Lieferanten und die seit Ende Juni nicht bezahlten Dienstnehmer fortgesetzt, obwohl zunehmend Berichte von leeren Regalen in den Filialen bekannt werden und die Umsätze damit wohl in den Keller gefallen sind“, hieß es bei dem Gläubigerschutzverband in Wien. Nach Schätzung des KSV1870 kostet der Betrieb der noch bestehenden 783 österreichischen Filialen pro Arbeitstag rund eine halbe Million Euro nur an Personal- und Sachaufwand, also ohne Wareneinsatz gerechnet.

Das Unternehmen hatte in den vergangenen Wochen nach Investoren für den Weiterbetrieb gesucht. Für Aufsehen in der österreichischen Medienberichterstattung sorgten zuletzt die Entlassung des Finanzchefs von Dayli sowie das Verschwinden von einer Million Euro in Italien, mit denen der Investor Rudolf Haberleitner nach eigenen Aussagen eine Anzahlung für einen Investor tätigen wollte. Haberleitner hatte mit seinem Konzept eines Nachversorgergeschäfts auch rund 600 ehemalige Schlecker-Filialen in Deutschland wiederbeleben und zum führenden Nahversorger in Europa aufsteigen wollen. Im August 2012 hatte er über seinen Privaty Equity Fond TAP 09 Schlecker Österreich übernommen.

Kontakt: www.dayli-shop.com, www.tap09.com, www.ksv.at

Verwandte Themen
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter