BusinessPartner PBS

Turbon mit leichtem Umsatzrückgang

Der Supplies-Hersteller Turbon musste laut der Geschäftszahlen für 2007 einen Umsatzrückgang hinnehmen. Im Kernsegment Laser Cartridges entwickelt sich Turbon jedoch stabil und konnte sein Ergebnis sogar verbessern.

Der konsolidierte Umsatz des auf Toner, Farbbandkassetten, Inkjet-Produkte und Thermotrasfer-Farbbänder spezialisierten Herstellers im Geschäftsjahr 2007 betrug 122,5 Millionen Euro nach 128,8 Millionen Euro im Vorjahr. Der Umsatzrückgang ist nach Angaben des Unternehmens vorrangig auf negative Währungseinflüsse sowie auf Umsatzrückgänge mit nicht dem Kerngeschäft zuzurechnenden Produkten zurückzuführen. Der Umsatzanstieg im Kernbereich Laser Cartridges hat sich dagegen fortgesetzt.

Das EBIT betrug 1,3 Millionen Euro (Vorjahr: 1,7 Millionen Euro). Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag bei -1,0 Millionen Euro (Vorjahr: 0,2 Millionen Euro). Nach Berücksichtigung der Ertragsteuern ergibt sich im Konzern ein Ergebnis nach Steuern von 0,1 Millionen Euro im Vergleich zum Ergebnis von -1,9 Millionen Euro im Vorjahr.

Vor dem Hintergrund der Fokussierung auf einen Kernproduktbereich Laser Cartridges und die Konzentration auf die Bedienung von Key Accounts aber auch aufgrund des anhaltend schwachen US Dollars und einer schwächeren Marktentwicklung im ersten Quartal des laufenden Jahres basieren die Planungen des Unternehmens eigenen Angaben zufolge auf einem Gesamtumsatz von 100 Millionen Euro in 2008. Die durch die teilweise Neuausrichtung ermöglichte Kostenreduktion wird nach Ansicht des Herstellers trotz des geringeren Umsatzes bereits in 2008 eine deutliche Ergebnisverbesserung bewirken.

Kontakt: www.turbon-group.com

Verwandte Themen
Der Anfang 2016 eingeweihte Gebäude-Komplex der tesa SE in Norderstedt vereint Headquarter, Forschungs- und Technologiezentrum unter einem Dach. (Bild: ©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten)
tesa SE steigert Umsatz weiter
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die Teilnehmer der „LightUp Academy“ bei Maul
Maul setzt „LightUp Academy“ fort weiter
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter