BusinessPartner PBS

Esselte Leitz gut im Geschäft

Der Büroartikel-Hersteller ist im deutschsprachigen Raum klar auf Wachstumskurs. Der Fokus liegt verstärkt auf der Marke Leitz.

"Die Stimmung bei Esselte Leitz ist nicht zuletzt aufgrund der positiven Zahlen überaus gut", so Geschäftsführer Thomas Heine als Einstieg zum heutigen Pressegespräch in Stuttgart. Bis Ende Juli konnte im laufenden Geschäftsjahr in Deutschland ein Umsatzplus von vier Prozent gegenüber dem Vorjahr und sechs Prozent gegenüber dem Budget realisiert werden. Besonders erfreulich verlief die Entwicklung des Anteils der Marke Leitz mit einem Plus von knapp 20 Prozent. Wie Heine bestätigt, wolle man zukünftig innerhalb der Esselte-Gruppe verstärkt auch europaweit das beachtliche Potenzial der Marke nutzen. Gleichzeitig werde man weitgehend auf die Private-Label-Fertigung verzichten. Im Kerngeschäftsfeld Ordner konnte insbesondere durch erfolgreiche neue Produkte mit der Marke ein Umsatzplus von zwölf Prozent erreicht werden, das Ordner-Geschäft insgesamt legte um sechs Prozent zu. Überaus zufrieden zeigte sich Heine auch mit der Entwicklung und den Zahlen in Österreich und der Schweiz.

Kontakt: www.esselte-leitz.de

Verwandte Themen
Als neuer President von PFU will Toru Maki die führende Position im Markt für Dokumentenscanner ausbauen.
Toru Maki ist neuer President von PFU (EMEA) Limited weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Aus Scandinavian Business Seating wird Flokk weiter
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Canon geht erneut gegen Alternativ-Anbieter vor weiter
Mattias Rothe, Geschäftsführer Leuwico
Leuwico erweitert Maschinenpark weiter
Sylvia Bailey
Rapesco baut Deutschland-Team aus weiter
Lexmark sucht nach dem Rücktritt von David Reeder nach einem neuen CEO.
Lexmark-CEO David Reeder tritt zurück weiter