BusinessPartner PBS

Mehr als ein „grünes Etikett“

Mondi lanciert eine neue „Green Range“-Kampagne und unterstreicht damit erneut sein Engagement für die nachhaltige Entwicklung seiner ungestrichenen holzfreien Papierprodukte.

„Nachhaltige Entwicklung ist für uns von zentraler Bedeutung“, meint Sales & Marketing-Direktor Johannes Klumpp.
„Nachhaltige Entwicklung ist für uns von zentraler Bedeutung“, meint Sales & Marketing-Direktor Johannes Klumpp.

Die „Green Range“-Produktfamilie wurde bereits im Jahre 2006 ins Leben gerufen und besteht ausschließlich aus FSC-zertifizierten (Forest Stewardship Council) Büro- und Druckpapieren aus nachhaltiger Forstwirtschaft, TCF-Papier (Total chlorfrei gebleicht) oder 100 Prozent Recycling-Papier. Sie ist seither kontinuierlich gewachsen – zuletzt durch die FSC-Zertifizierungen des gesamten „Color Copy“-Produktportfolios sowie die Zertifizierung von „Snegurochka“, das erste FSC-zertifizierte Kopierpapier in Russland und gleichzeitig auch die führende Marke in dieser Region. Seit 2008 bietet Mondi ebenfalls PEFC-zertifizierte (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) Produkte an. Alle „Green Range“-Produkte werden nach Angaben des Papier- und Verpackungsherstellers „ausschließlich nach den höchsten Umwelt- und sozialen Standards“ hergestellt.

„Mit der Lancierung einer internationalen ,Green Range’-Kampagne wollen wir den Schwerpunkt auf die nachhaltige Entwicklung legen. Dieses Thema war schon immer von zentraler Bedeutung für Mondi und wird auch für unsere Kunden und Endverbraucher zu einem immer wichtigeren Aspekt“, sagt Johannes Klumpp, Sales & Marketing-Direktor bei Mondi Uncoated Fine Paper.

Jeder industrielle Prozess hat unterschiedliche Auswirkungen auf die Umwelt, jedes einzelne Unternehmen hinterlässt seinen „ökologischen Fußabdruck“, den es zu minimieren gilt. In der Papierindustrie geht es vor allem um den verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen Wald, Wasser und Luft. Diese Elemente bilden auch die Grundlage für die „Green Range“-Kampagne und werden in der Formel „Wald + Wasser + Luft = Green Range“ zusammengefasst. Demzufolge soll das „Green Range“-Logo als Symbol für hohe Umweltleistung kombiniert mit hervorragender Produktqualität erkannt werden.

Cross-medialer Marketing-Mix: Motiv aus der neuen „Green Range“-Kampagne
Cross-medialer Marketing-Mix: Motiv aus der neuen „Green Range“-Kampagne

Mondis Engagement geht dabei über ein „grünes Etikett“ auf seinen nachhaltigen Produkten hinaus. So sollen jährlich 40 Millionen Bäume gepflanzt und eine Waldfläche in der Größe von 2,5 Millionen Fußballfeldern nachhaltig bewirtschaftet werden, und bis 2010 will das Unternehmen hundert Prozent seiner Wälder nach FSC zertifizieren. Zusammen mit dem WWF unterstützt Mondi den Wiederaufbau von Feuchtgebieten in Südafrika – als Hauptsponsor des „Mondi Wetlands“-Programms. Darüber hinaus arbeitet Mondi an der Verbesserung der betrieblichen Effizienz und an der Substitution fossiler Brennstoffe. Seit 2004 konnte dadurch der CO2-Ausstoß je produzierter Tonne Papier um 15 Prozent gesenkt werden.

„Wir sind begeistert von der Nutzung der cross-medialen Marketing-Tools innerhalb dieser Kampagne, mit denen wir unsere Kunden und damit auch die Endkunden besser erreichen“, erklärt Wolfgang Kropiunik, Marketingleiter bei Mondi Uncoated Fine Paper. Der Marketing-Mix reicht von Anzeigen, Direct Mailings, einem speziellen „Green Range“-Newsletter bis hin zu einer adaptierten „Green Range“-Internetseite mit Online-Gewinnspiel und der Nutzung neuer Medien wie YouTube. Auch bei Ausstellungen und Veranstaltungen werden Wald, Wasser, Luft und „Green Range“ „lebendig“ und kommunizieren ihre persönlichen Botschaften über die nachhaltigen Mondi-Produkte.

www.mondigroup.com/greenrange

www.mondigroup.com/sustainability

Verwandte Themen
Peter Oswald
Peter Oswald neuer CEO bei Mondi-Group weiter
Die Bewertungsmethode des WWF für Check-Your-Paper: seit 2007 können über die Website besonders umweltfreundliche Produkte gefunden werden. (Grafik: WWF)
WWF zeichnet Papiere und Hersteller aus weiter
Im dritten Quartal ist der Preis für ungestrichene Feinpapiere leicht gefallen: Mondi rechnet mit einer Stabilisierung des Preises im restlichen Jahr. (Bild: Produktion bei Mondi in der Slowakei)
Delle im dritten Quartal weiter
Mondi-Produktion: Im ersten Halbjahr 2016 konnte der Papierhersteller trotz niedrigerer Umsätze seinen Gewinn steigern. (Bild: Mondigroup)
Mondi erzielt höhere Gewinne weiter
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
Büropapier trifft Notizbuch weiter