BusinessPartner PBS

„Gute Chancen für Alternativprodukte“

Die guten Prognosen im Druckergeschäft sind ein wichtiger Impulsgeber für die Hardcopy-Anbieter. Über die Perspektiven im alternativen Hardcopy-Bereich sprachen wir mit Brancheninsider Edgar Otto, Geschäftsführer von Kores Deutschland.

Markenbotschaft bereits über das Verpackungsdesign: Beispiel Kores-Tinten und Toner
Markenbotschaft bereits über das Verpackungsdesign: Beispiel Kores-Tinten und Toner

Ein Plus von vier Prozent bei Druckern und Multifunktionssystemen (MFP) verzeichneten die Hersteller 2010 beim Absatz von insgesamt 6,3 Millionen Geräten im deutschen Markt nach Angaben des European Information Technology Observatory (EITO). Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um zehn Prozent. Auch für 2011 prognostizieren Marktexperten der Branche ein weiteres Wachstum und einen deutlichen Umsatzanstieg. Eindeutig auf dem Vormarsch sind dabei die hochwertigen Multifunktionsdrucker. Die Alleskönner mit Druck-,

Scan-, Kopier- und Faxfunktion sind beliebt und dominieren heute den Markt bei einem Anteil von 70 Prozent. Tintenstrahlsysteme haben MFP-Laserdruckern bei einem Marktanteil von rund zehn Prozent den Rang abgelaufen.

Herr Otto, angesichts der positiven Tendenzen im Druckermarkt dürften auch die Hersteller von Hardcopy-Produkten, speziell bei Tinte und Toner mit Optimismus in die Zukunft sehen?

Der Markt war noch nie so gut. Die Chancen, die wir als Alternativ-Hersteller unter der Traditionsmarke Kores für unser Unternehmen haben, aber auch für die gesamte Branche sehen, sind gut wie lange nicht. Betrachtet man den Gesamtmarkt im Druckerzubehör, dann haben Rebuild-Produkte derzeit einen Marktanteil von 20 Prozent. Der Inkjet-Markt wird weiter überproportional wachsen. Der Tonerabsatz für Laserdrucker stagniert.

Fürchten Sie durch die starke Zunahme der Mitbewerber aus dem asiatischen Raum, besonders aus China, künftig einen verstärkten Wettbewerb zu Dumpingpreisen?

Edgar Otto zur Entwicklung im Hardcopy- Markt: „Der Markt war noch nie so gut für Alternativprodukte.“
Edgar Otto zur Entwicklung im Hardcopy- Markt: „Der Markt war noch nie so gut für Alternativprodukte.“

Durch die Globalisierung der Märkte ist der Zustrom von Produkten aus China und anderen asiatischen Herkunftsländern sicher nicht zu unterbinden. Patentverletzungen sind auch kein Kavaliersdelikt. Dagegen muss sich die Branche ebenso wie vor unseriösen Produktschwemmen dubioser Herkunft mit aller Kraft wehren. Aus Sicht von Kores ist ein wirksamer Schutz nur mit gezielter Produktinformation und kontinuierlicher Aufklärung als Markenhersteller langfristig erfolgreich. Die Marke gibt dem Verbraucher Sicherheit in Verbindung mit hoher Produktqualität. Unser Ziel ist es, das Vertrauen in die Marke Kores beim Handel und Verbrauchern weiter zu stärken. Das schaffen wir nur mit noch mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit in der gesamten Produktionskette bis hin zum fertigen Produkt. Aktuell führen wir einen kompletten Relaunch unseres Packungsdesigns im Hardcopy-Bereich durch. Hohe Produktqualität, Langlebigkeit und ein adäquates Preisgefüge sind dabei nach unseren Markterfahrungen wichtige Erfolgsparameter.

Wie stellen Sie sich als Markenhersteller kompatibler Produkte auf die Service-Initiative führender OEM-Hersteller ein, künftig kundenorientierte Paketlösungen anzubieten? Könnte das Konzept „Hardware plus regelmäßige Hardcopy-Lieferung“ mit gezielter Print-Management-Unterstützung und -Beratung nicht zu Nachteilen für die Anbieter von Alternativ-Produkten führen?

Ob sich diese neue Dienstleistung der Service-Zusatzqualifikation beim Fachhändler und beim Endkunden durchsetzt, kann ich aus heutiger Sicht nicht beurteilen. Denn die Kunden agieren überaus preisbewusst am Markt.

Statt zum Original-Produkt bei Tinte oder Toner zu greifen, fällt die Wahl immer häufiger auf das wesentlich kostengünstigere Alternativprodukt. Preisvorteile von mindestens 25 bis 75 Prozent kommen Händlern und letztendlich dem Endkunden zum Beispiel bei unseren Multi-Pack-Angeboten gegenüber dem Einzelpreis zugute. Das Markenversprechen ist eine wichtige Orientierung und schafft Sicherheit beim Kauf.

www.kores.de

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter