BusinessPartner PBS

„Kontrapunkt zur Wirtschaftsflaute“

Der Bürobedarfs-Vertrieb BBV-Domke hat 2010 deutlich mehr Aufträge und Bestellungen erhalten als in den Vorjahren. Damit konnte das Unternehmen seinen Stand als Fachhändler für Versandmaterial und Bürobedarf festigen.

Wolfgang R. Domke, Inhaber des Fachhandelsunternehmens BBV Domke
Wolfgang R. Domke, Inhaber des Fachhandelsunternehmens BBV Domke

Die Zahl der Aufträge und Bestellungen konnte beim Bürobedarfs-Vertrieb BBV-Domke in Niederkassel bei Bonn deutlich gesteigert werden. Mittlerweile bestellen bei BBV-Domke nach Unternehmensangaben mehr als 15 000 kleine und große Unternehmen, Verbände, Kommunen und Kanzleien regelmäßig Verbrauchsmaterial wie Etiketten, Tintenpatronen und Toner, Bürogeräte und andere Artikel des täglichen Bürobedarfs. Damit scheint die Strategie von Inhaber Wolfgang R. Domke aufgegangen zu sein, der im vergangenen Jahr parallel zu seinem Beitritt zum Büroring das Sortiment seines Unternehmens erheblich erweitert hat. Hatte sich das 1995 gegründete Unternehmen vorher einen Namen als Spezialanbieter für Postbearbeitungssysteme sowie Versandbedarf gemacht, so setzt Domke inzwischen verstärkt auf das Internet als Absatzkanal für Produkte des allgemeinen Bürobedarfs. BBV-Domke reagiert damit auf den Wunsch von kleineren Unternehmen und Freiberufler, die häufig auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten bestellen möchten.

„Wir haben das vergangene Jahr als Kontrapunkt zur beklagten Wirtschaftsflaute erlebt“, erklärt Domke. „Wir haben unser Angebotsportfolio deutlich ausgeweitet und mit unserem Shop neue, attraktive Möglichkeiten für Online-Bestellungen entwickelt.“

Der neue Online-Shop unter www.bbv-shop.de mit mehr als 14 000 Artikeln im Angebot war im Juni 2010 gestartet. Die Zahl der Online-Bestellungen hat seitdem stetig zugenommen. Das Unternehmen konnte dadurch die Gesamtzahl der eingegangenen Bestellungen ausweiten, da nach wie vor viele Kunden auch telefonisch oder schriftlich bestellen.

Anders als viele Online-Shops für Bürobedarf bietet BBV-Domke neben der großen Auswahl und flexiblen Bestellmöglichkeiten auch die telefonische und persönliche Beratung. „Darin unterscheiden wir uns bewusst von anderen Anbietern“, so Wolfgang R. Domke. „Die Beratung und die persönliche Betreuung am Telefon waren schon immer eine Kernkompetenz von BBV-Domke, die wir auf jeden Fall auch mit Betrieb eines Online-Shops beibehalten wollten.“

Domke setzt verstärkt auf das Internet als Absatzkanal. Das Angebot an Kartuschen und Tonern für Frankiermaschinen soll im Eigenmarkenbereich weiter ausgebaut werden.
Domke setzt verstärkt auf das Internet als Absatzkanal. Das Angebot an Kartuschen und Tonern für Frankiermaschinen soll im Eigenmarkenbereich weiter ausgebaut werden.

Aufgrund des Angebots und der individuellen Betreuung wechselten im Jahr 2010 mehr Firmen Verbände, Kommunen und andere Kunden als zuvor von anderen Anbietern zu BBV-Domke.

Für die Zukunft plant das Unternehmen sein Angebot an preiswerten Kartuschen und Tonern unter der Eigenmarke BBV-Domke auszuweiten und auch weitere Produkte aus dem Bürobedarf unter eigener Marke in das Sortiment aufnehmen. „Zunächst sind wir mit Zubehör für Frankiermaschinen gestartet. Das Angebot werden wir auf verschiedene Frankiermaschinenhersteller ausweiten“, erklärt Wolfgang R. Domke. In der Folge kann er sich auch vorstellen, auch Tinte und Toner für Drucker und Kopierer als Eigenmarke einzuführen. Die Produkte der wichtigsten Markenhersteller werden auf jeden Fall parallel auch weiterhin angeboten. „Es werden keine Artikel durch Eigenmarken ersetzt, sondern das Sortiment wird ergänzt“, so Domke weiter.

www.bbv-shop.de

Verwandte Themen
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
Perfekte Location für die „Office B-B“: die Classic Remise in Berlin Moabit als Tempel der Automobilgeschichte
„Office B-B“ in Berlin mit Rekordwerten weiter
Firmenzentrale von Quentia im bayerisch-schwäbischen Gersthofen nahe Augsburg.
„Unsere Reise hat erst begonnen“ weiter