BusinessPartner PBS

Ganz nah am Endkunden

Kundenveranstaltungen gibt es auch im Fachhandel eine ganze Reihe. Ein Event mit besonders nachhaltiger Wirkung ist das von Mollenkopf organisierte Weihnachtsbaum-Treffen. Diesmal stand zudem die neue Imagebroschüre des Unternehmens im Blickpunkt.

Perfekter Werbebotschafter: Burgherr Bernolph Freiherr von Gemmingen-Guttenberg (rechts) mit Mollenkopf- Chef Helmut Schreiber
Perfekter Werbebotschafter: Burgherr Bernolph Freiherr von Gemmingen-Guttenberg (rechts) mit Mollenkopf- Chef Helmut Schreiber

Dass Geschäfte zwischen Menschen gemacht werden, ist keine ganz so neue Erkenntnis. Dies gilt besonders in der Zusammenarbeit zwischen Fachhandel und Endkunde in der Bürowirtschaft, wo immer stärker standardisierte elektronische Prozesse den Alltag dominieren. Umso wichtiger ist es, den persönlichen Kontakt zu pflegen. Die Mollenkopf-Führung um Helmut Schreiber und Eva Ullrich-Schreiber hatte schon vor Jahren die Idee, die Ansprechpartner wichtiger Endkunden zum Jahresende hin zu einer besonderen Veranstaltung einzuladen. Schnell geboren war das Konzept des Weihnachtsbaum-Events in der beeindruckenden Kulisse der hoch über dem Neckar gelegenen Burg Guttenberg. Inzwischen hat sich das Treffen zu einem echten Klassiker entwickelt.

Viel Zeit zum Austausch: Weihnachtsbaum-Event auf der Burg
Viel Zeit zum Austausch: Weihnachtsbaum-Event auf der Burg

Anfang Dezember des vergangenen Jahres war es wieder so weit. Geschäftsfreunde und ihre Familien und natürlich die Mollenkopf-Mitarbeiter trafen sich bei herrlichem Winterwetter zum inzwischen vierten Mal auf der traumhaft gelegenen Burg. Die mehr als 200 Gäste, zu denen auch einige Repräsentanten wichtiger Lieferanten gehörten, genossen die romantische vorweihnachtliche Stimmung in der historischen Burganlage mit Schmankerln und kulinarischen Leckerein aus dem Mittelalter. Ausgiebig Zeit für Gespräche in lockerer, ungezwungener Atmosphäre hatte jeder mitgebracht. Und selbst Burgherr Bernolph Freiherr von Gemmingen-Guttenberg, der mit seiner Familie die Burg bewohnt und zudem zufriedener Mollenkopf-Kunde ist, mischte sich unter die Gäste. Mehr als einhundert Weihnachtsbäume fanden schnell ihre Abnehmer. Das Mollenkopf-Team wird den Besuchern damit nicht nur in der Weihnachtszeit in guter Erinnerung bleiben.

Klares Bekenntnis zur Leistungsorientierung: die neue Imagebroschüre vermittelt einen Überblick
Klares Bekenntnis zur Leistungsorientierung: die neue Imagebroschüre vermittelt einen Überblick

Bei der Veranstaltung selbst fand auch die neue Mollenkopf-Imagebroschüre regen Absatz. Auf 32 Seiten im praktischen A5-Format informiert Helmut Schreiber darin die Kunden und potenziellen Interessenten unter dem Motto „Immer einen Schritt voraus“ über die Firmenphilosophie und Kompetenz des über 120 Jahre alten Unternehmens von der elektronischen Büroversorgung und C-Artikelmanagement über das Sortiments-Know-how bis zur Lagerlogistik und Produktverfügbarkeit. Darüber hinaus werden die Vorteile der Mitgliedschaft in der Händlergruppe p.b.s. marketing group ebenso erläutert, wie die weiteren Firmenbausteine eigener Bürofachmarkt, Lehrershop, Geschenkartikel-Kompetenz sowie die Umweltausrichtung. Präsentiert wird zudem das neuen Engagement im Bereich visuelle Kommunikationstechnik. Ein Highlight sind die Statements wichtiger Kunden. Die Imagebroschüre und das Weihnachtsbaum-Event unterstreichen die grundsätzliche Ausrichtung von Mollenkopf: „Gewöhnliche Dinge außergewöhnlich gut machen, Kunden nicht zufrieden stellen, sondern diese zu begeistern ist unser Ansporn“, so das Bekenntnis von Helmut Schreiber im Editorial.

www.mollenkopf.de

Verwandte Themen
„Es werden komplette Umstrukturierungen notwendig sein“ weiter
Kundenbindung der besonderen Art: Mollenkopf-Weihnachtsevent auf der Burg Guttenberg
Kundenbindung à la Mollenkopf weiter
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter