BusinessPartner PBS

Pelikan meldet „Etappensieg“

Die Pelikan Vertriebsgesellschaft mbH & Co KG wird ab sofort wieder Ersatzpatronen für die Brother Patronen LC980, LC985 und LC1100 vertreiben, so die Meldung aus Hannover.

Brother hat am 8. März 2012 beim Oberlandesgericht Düsseldorf einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung vom 4. Juli 2011 zurückgenommen, der darauf gerichtet war, den Vertrieb einer von Pelikan neu entwickelten Ersatzpatrone in Deutschland wegen angeblicher Verletzung des deutschen Gebrauchsmusters DE 20 2008 017 957 zu verbieten (Az.: I-2 U 89/11). Die Antragsrücknahme erfolgte, nachdem der Patentsenat des OLG Düsseldorf in der mündlichen Verhandlung unter anderem Zweifel am Rechtsbestand des Gebrauchsmusters geäußert hatte.

Mit der Antragsrücknahme verliert das erstinstanzliche Urteil des Landgerichts Düsseldorf vom 15. September 2011, mit dem Pelikan zunächst der Vertrieb der neuen Patrone untersagt worden war, seine Wirkung. In einem parallelen Verfügungsverfahren zu dem Gebrauchsmuster DE 20 2008 017 955 hatte das Landgericht Düsseldorf bereits am 15. September des vergangenen Jahres entschieden, dass dieses Gebrauchsmuster durch die neue Patrone ebenfalls nicht verletzt werde (Az: 4b O 114/11). Gegen dieses Urteil hatte Brother keine Berufung eingelegt. In den beiden Hauptsacheverfahren zu den vorgenannten Verfügungsverfahren ist derzeit ein Termin zur mündlichen Verhandlung im April 2013 anberaumt.

Kontakt: www.pelikan.com, www.brother.de,

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter