BusinessPartner PBS

Esselte Leitz schließt Rapid-Integration ab

Esselte Leitz hat die Integration der Marke Rapid abgeschlossen. Ab sofort können die Kunden von Esselte Leitz bei ihren Bestellungen Produkte aus dem Rapid-Sortiment mit aufnehmen.

Der Vorteil: Es gibt fortan nur noch eine Order, eine Lieferung und eine Rechnung. Die erfolgte Übernahme sorgt zudem für eine Beschleunigung des Wareneingangs bei den Kunden, die aufgrund der verringerten Zahl von Lieferanten zusätzlich Kosten sparen können. Gerade die bisherigen Rapid-Lieferzeiten werden durch das zentrale Lager in Heilbronn merklich verkürzt. Esselte Leitz kann dem Handel ab jetzt aber nicht nur mehr Produkte aus einer Hand anbieten: Esselte-Leitz-Kunden werden nach Angaben des Unternehmens auch von einer wirkungsvollen Weiterentwicklung der Marke Rapid profitieren. Vorgesehen sind insbesondere ein gezieltes Category Management und Verkaufsförderungsmaßnahmen. Die bereits im vergangenen Jahr angekündigte Übernahme der Marke Rapid durch Esselte Leitz sei eine strategische Ergänzung des bestehenden Büroartikelmarkengeschäfts, teilte das Unternehmen mit. Mit der Integration des Sortiments könne diese nun erfolgreich abgeschlossen werden.

Kontakt: www.esselte.com

Verwandte Themen
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter