BusinessPartner PBS

TBS Printware setzt im Vertrieb auf Lizenzen

Der Hersteller von kompatiblen Druckerzubehör TBS Printware orientiert sich verstärkt auf die Kooperation mit ausgewählten Partnern aus dem Fachhandel.

Dazu baut das Unternehmen deutschlandweit ein Netz von Fachhändlern auf, die als Lizenznehmer einen exklusiven Zugang zu einem Leistungspaket des Anbieters erhalten sollen. Die wichtigsten Bestandteile dieses Paketes sind: Einbindung in den TBS-WebShop, voller Zugriff auf die CRM-Software und Einbindung in die ERP-Anwendung, hinzu kommt die Unterstützung durch die TM-Abteilung und das Marketing-Team, teilte das Unternehmen in Hattersheim am Main mit.

„Die Zahl der Lizenznehmer wird auf einen überschaubaren Kreis von Partnern begrenzt“, erklärte Rudolf Schlager, der Präsident der TBS Printware-Gruppe und Projektverantwortlicher. „Sie betreuen flächendeckend und mit Gebietsschutz die wirtschaftlich interessanten Regionen in Deutschland.“ Der Gedanken- und Erfahrungsaustausch der Partner soll durch mehrmals im Jahr stattfindende Treffen mit allen Partnern gewährleistet werden. „So wird sichergestellt, dass wichtige Informationen aus dem Markt – zum Beispiel über geplante Aktionen, Trends und Produktentwicklungen – für alle verfügbar sind.“

Kontakt: www.tbs-printware.com

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter