BusinessPartner PBS

Investition in die höchstmögliche Flexibilität

Der Papiergroßhändler PaperlinX Deutschland hat in der Mitte Deutschlands sein neues Zentrallager in Betrieb genommen. Wir sprachen mit Jürgen Moll, Financial Director PaperlinX Deutschland, über die Möglichkeiten, die das neue Lager bietet.

Neues Zentrallager von PaperlinX Deutschland: maximale Flexibilität durch gemeinsame Nutzung mit einem Logistikpartner
Neues Zentrallager von PaperlinX Deutschland: maximale Flexibilität durch gemeinsame Nutzung mit einem Logistikpartner

Herr Moll, die Investition in das neue Zentrallager in Biebesheim zielt auf die Steigerung der Effizienz der Logistikstrukturen der PaperlinX Deutschland. Wodurch erreicht Biebesheim eine höhere Effizienz als das Vorgängerlager in Bensheim?

Jürgen Moll, Financial Director PaperlinX Deutschland: „Die Anforderungen unserer Kunden haben sich vom Vollpalettengeschäft zu kleineren Versandeinheiten hin entwickelt.“
Jürgen Moll, Financial Director PaperlinX Deutschland: „Die Anforderungen unserer Kunden haben sich vom Vollpalettengeschäft zu kleineren Versandeinheiten hin entwickelt.“

Entscheidende Größen für eine effiziente Lagerhaltung sind Lagerhaltungs-, Lagerbestands- und Dispositionskosten. Mit dem Umzug unseres Zentrallagers nach Biebesheim haben wir uns gegen ein vollautomatisiertes Lagersystem entschieden und für ein konventionell bewirtschaftetes Zentrallager. Die Anforderungen unserer Kunden haben sich vom Vollpalettengeschäft zu kleineren Versandeinheiten hin entwickelt. Insbesondere beim zunehmenden Geschäft für Digitaldruckpapiere handelt es sich meistens um Kleinauflagen. Hier sind wir mit unserem neuen Logistikkonzept einfach schneller und flexibler im Vergleich zur vollautomatisierten Logistik. Gemeinsam mit unserem Logistikpartner Trans Service Team (TST) teilen wir uns die Fläche und damit auch die Kosten der Immobilie. Die Vertragsgestaltung gibt uns zudem die Möglichkeit, mit einer variablen Lagerkapazität gemeinsam mit unseren Kunden Großprojekte umzusetzen zu können und das bei geringeren Kosten für die Kapitalbindung.

Ist der Prozess der Neustrukturierung des deutschen Lagernetzes des Großhändlers damit vorerst abgeschlossen?

Der Umzug unseres Zentrallagers von Bensheim nach Biebesheim ist abgeschlossen. Die Optimierung unseres Lagernetzes, das Schaffen von Kosten-Nutzenvorteilen für unsere Kunden insbesondere durch unsere Logistikdienstleistungen ist und bleibt kontinuierliches Streben der PaperlinX Deutschland.

Welche Vorhaben stehen als nächstes auf der Agenda?

Beeindruckende Dimensionen: Fast zweihundert Meter misst das neue Lagergebäude von PaperlinX Deutschland in der Länge.
Beeindruckende Dimensionen: Fast zweihundert Meter misst das neue Lagergebäude von PaperlinX Deutschland in der Länge.

Nachdem uns durch die Eröffnung unseres Zentrallagers, der Finanzierung unseres Geschäftes durch Factoring unserer Forderungen und durch das Paperlinx Branding drei große Schritte zur Stärkung unserer Marktposition gelungen sind, zielen alle unsere Anstrengungen darauf, unser Unternehmen für die Zukunft aufzustellen. Bezogen auf die Logistik wollen wir die Transportkosten je Tonne senken, unter anderem durch eine Steigerung der Transporteffizienz.

Seit August nutzt die Deutsche Papier Vertriebs GmbH ein Factoring-Modell zur Finanzierung. Welches sind die wichtigsten Vorteile für das Unternehmen?

Der wesentliche Nutzen dieser alternativen Finanzierungsform liegt für uns in der Generierung zusätzlicher Liquiditätsreserven. Nachrangig ist auch die Übernahme von Ausfallrisiken ein weiterer Vorteil. Nachdem wir uns für ein klassisches Inhouse-Factoring entschieden haben, werden die Prozesse Kreditmanagement, Buchhaltung und Mahnwesen weiterhin im Hause abgebildet und lassen uns die Möglichkeit optimal auf kundenspezifische Besonderheiten zu reagieren.

Und welche Risiken entstehen hierdurch?

Risiken entstehen nur, wenn man sie nicht im Blick hat. Wir nutzen gerade unsere Chancen.

PaperlinX neu aufgestellt

Das Marktumfeld des Papiergroßhandels ist von massiven Veränderungen geprägt. PaperlinX Deutschland reagiert mit Investitionen auf die steigenden logistischen Anforderungen von Druckindustrie und Handelskunden. Knapp 25 Millionen Euro hat das Unternehmen in sein neues Logistikzentrum im hessischen Biebesheim gesteckt. Auf rund 25 000 Quadratmetern lagern rund 10 000 Tonnen Papier. Bis zu 1000 Tonnen können an einem Tag umgeschlagen werden. Das Lager arbeitet dabei rund um die Uhr. Beliefert werden sowohl die weiteren deutschen Lager von PaperlinX in Augsburg, Hannover und Wuppertal wie auch die Kunden im Rhein-Main- und Rhein-Neckar-Raum.

www.deutsche-papier.de

www.paperlinx.com

Verwandte Themen
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Screenshot der neuen Website: Neustart als Deutsche Papier
PaperlinX macht weiter – als Deutsche Papier weiter
Großhändler zeigt bei EP und Euronics Flagge weiter
Pick-per-Voice ist ein zentraler Bestandteil des neuen Systems: Die Technik senkt die Fehlerquote und steigert die Effizienz.
Rückgrat der Logistik gestärkt und optimiert weiter
Schulterschluss: InterES- und Büroring-Messestand als Anlaufstelle auf der Messe pbsKompakt
Klare Synergieeffekte vorhanden weiter
PaperlinX-Standort in Biebesheim
PaperlinX meldet Insolvenz in Deutschland weiter