BusinessPartner PBS

E-Business-Prozesse weiterentwickeln

Die Compass Gruppe bietet ihren Partnern jetzt eine durchgängige Online-Anbindung zu Ingram Micro. Die technische Umsetzung übernahm der Dienstleistungspartner Ad-Fontes auf Basis von „COP-Onlineservices“.

„Das Thema E-Business ist ein strategisches Ziel unserer Gruppe“, erklärt Dirk Henniges, Geschäftsführer Computer-Compass Handels-GmbH & Co. KG.
„Das Thema E-Business ist ein strategisches Ziel unserer Gruppe“, erklärt Dirk Henniges, Geschäftsführer Computer-Compass Handels-GmbH & Co. KG.

Dirk Henniges, Geschäftsführer Computer-Compass Handels-GmbH & Co. KG.Eine durchdachte E-Business-Lösung hat für die Händlergruppe einen hohen Stellenwert. Umso mehr freut es Compass-Geschäftsführer Dirk Henniges, dass mit Ingram Micro ein weiterer Lieferant erfolgreich in die Warenwirtschaftssysteme der Partner integriert werden konnte und „bereits nach kurzer Zeit eine deutliche Prozesskostenoptimierung eingetreten ist”. Insgesamt 22 Gesellschafter und 15 weitere verbundene Handelsunternehmen, die deutschlandweit aktiv sind, können nun von der neuen Anbindung profitieren. Verantwortlich für die technische Umsetzung ist die Firma Ad-Fontes, mit der die Compass Gruppe bereits seit einiger Zeit eine intensive Zusammenarbeit im Bereich E-Business pflegt.

Mit „COP-Onlineservices“ von Ad-Fontes konnte eine Anbindung der verschiedenen Warenwirtschaftslösungen an das neue Opentrans-Bestellformat von Ingram Micro realisiert werden. Neu ist, dass der elektronische Orderstatus direkt in den jeweiligen Systemen erscheint. „Durchgängige E-Business-Prozesse stellen für unsere Unternehmen zunehmend einen großen Wettbewerbsvorteil dar. Mit Ad-Fontes haben wir einen sehr professionellen Partner an unserer Seite“, zieht Dirk Henniges Bilanz. Und auch Gerhard Schulz, Geschäftsführer bei Ingram Micro, ist zufrieden: „Durch diese Anbindung stieg der Anteil der elektronischen Bestellungen deutlich auf über 50 Prozent.“ Mit der von Ad-Fontes entwickelten Schnittstelle ist ein sofortiger Online-Check möglich. Online-Bestellungen können direkt aus der jeweiligen Warenwirtschaftslösung erfolgen. Sie werden in einem definierten Format an „COP-Onlineservices“ geschickt und dort in das Format des jeweiligen Lieferanten übersetzt und weitergeleitet.

15 Jahre Einkaufs- und Vertriebserfahrung: Ad-Fontes-Geschäftsführer Arnd Villwock
15 Jahre Einkaufs- und Vertriebserfahrung: Ad-Fontes-Geschäftsführer Arnd Villwock

15 Jahre Einkaufs- und Vertriebserfahrung: Ad-Fontes-Geschäftsführer Arnd VillwockFür viele Lieferanten sind darüber hinaus auch Statusinformationen wie beispielsweise Auftragsbestätigungen und Lieferscheine in standardisierter Form verfügbar. „Die Optimierung der Beschaffungsprozesse wird für den IT-Handel zunehmend wichtiger. Viele Distributoren bieten ihren Partnern bereits Schnittstellen für elektronische Bestellungen an. Der Aufwand der Anbindung an diese Systeme liegt aber letztlich beim Fachhändler selbst. Hier muss er sich entscheiden, welche der Lieferanten er anbinden möchte und wie oft er bereit ist, diesen Aufwand zu betreiben“, erklärt Ad-Fontes-Geschäftsführer Arnd Villwock. „Wir bieten eine Lösung für dieses Problem. Der einmalige Aufwand auf Seiten des Fachhandels ist, unterstützt durch uns, sogar geringer als bei der Anbindung an einen der Lieferanten. Und der Fachhändler hat dadurch gleich den Zugang zu allen Lieferanten, die bereits im „COP-OS“ angebunden sind.“

„COP-Onlineservices“ von Ad-Fontes ermöglicht eine Anbindung verschiedener Warenwirtschaftslösungen an das Opentrans-Bestellformat von Ingram Micro.
„COP-Onlineservices“ von Ad-Fontes ermöglicht eine Anbindung verschiedener Warenwirtschaftslösungen an das Opentrans-Bestellformat von Ingram Micro.

„COP-Onlineservices“ von Ad-Fontes ermöglicht eine Anbindung verschiedener Warenwirtschaftslösungen an das Opentrans-Bestellformat von Ingram Micro.Ad-Fontes Das Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Illingen wurde im April 2004 gegründet. Die neun Teammitglieder setzen E-Business-Prozesse für Fachhandelspartner praxisnah um. Neben der Beschaffungslösung „COP – Compare and Procure“ bietet Ad-Fontes Beratungsleistungen bis hin zum kompletten Outsourcing ganzer Prozesse an. Die beiden Gründer Hermann Mertens und Arnd Villwock verfügen über umfangreiche, fundierte Erfahrung in der IT-Branche. Bei führenden Systemhäusern sowie in der Distribution waren sie in den Bereichen Einkauf, E-Business und Vertrieb tätig.

www.compassgruppe.de   www.mycop.de

Verwandte Themen
Onlineshops setzen viel daran, „Abbrecher“, die ohne Kauf den Shop wieder verlassen, zurückzugewinnen. Retargeting mit Werbebannern kann dann eine sinnvolle Maßnahme sein. (Quelle: Onlineshops setzen viel daran, „Abbrecher“, die ohne Kauf den Shop wieder
Die häufigsten Fehler beim Retargeting weiter
Mit Service zum Erfolg am Point of Sale weiter
ERP-Lösung für erfolgreichen Multichannel-Handel weiter
B2B-Handel: Von Preisjägern und Info-Sammlern weiter
Neue Möglichkeiten mit tosca.mobile weiter
Für homogene Datenflüsse und Prozesse weiter