BusinessPartner PBS

„Mehr Hygiene, weniger Kosten“

Praktische Spendersysteme für Papiertücher – wie die „Reflex“-Serie von Tork – bieten sich für den Einsatz in der Büroküche an. Neben der festmontierten Version bietet der schwedische Anbieter von Hygienprodukten auch eine mobil einsetzbare Variante.

Der Papiertuchspender „Reflex“ von Tork im Einsatz: Gedacht für die laufende Reinigung von Arbeitsflächen in der Büroküche.
Der Papiertuchspender „Reflex“ von Tork im Einsatz: Gedacht für die laufende Reinigung von Arbeitsflächen in der Büroküche.

Wohl jeder kennt die kleinen „Katastrophen“ in der Büroküche – egal ob die Reste vom Mittagessen, Kuchenkrümel oder der verschüttete Kaffee involviert sind. Für die laufende Reinigung der Arbeitsflächen in der Büroküche bieten sich Spendersysteme, wie etwa „Reflex“ von Tork an. „Durch die praktische Einzelblattentnahme sind sie nicht nur besonders hygienisch, sondern auch ausgesprochen sparsam“, betont man beim Hersteller.

Die „Reflex“-Spender wurden aus dem „Lotus Professional“-Sortiment in das Tork- Portfolio überführt. Die festmontierte Version ist in zwei verschiedenen Farben und Größen verfügbar. Zudem ist eine kompaktere und tragbare Version erhältlich.

Insbesondere die mobil einsetzbare Variante bietet sich für den Einsatz in der Büroumgebung an. Der vollständig geschlossene Spender mit Einzelblattentnahme ist besonders hygienisch: Die Papiertücher bleiben bis zu ihrer Entnahme im Inneren des Spenders vor Spritzwasser, Feuchtigkeit und Staub geschützt. Und weil nur ein einziges Tuch bei der Entnahme berührt wird, sinkt laut Tork die Gefahr der Kreuzkontaminationen – also die Übertragung von Keimen von einem Lebensmittel auf ein anderes. Die Papiertücher lassen sich darüberhinaus mit nur einer Hand entnehmen. Die Einzelblattentnahme verspricht auch finanzielle und ökologische Vorteile: Die kontrollierte Entnahme senkt einer internen Studie von Tork zufolge den Papiererbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Innenabrollungssytemen um bis zu 37 Prozent.

Die „Reflex“-Spender aus der Wave Linie passen sich durch Farbe, Größe und Montageart an die jeweiligen Rahmenbedingungen an. Je nach Geschmack ist der Innenabrollungsspender wahlweise in blau oder in halbtransparentem weiß erhältlich. Wird es räumlich etwas enger, bietet Tork den „Reflex Mini“ mit kompakten Außenmaßen. Die Spender – die festmontierten ebenso wie die mobil einsetzbaren – sind wartungsarm und lassen sich einfach mit den passende, in zwei Stärken erhältlichen Mehrzweckpapiertüchern befüllen.

Die Marke Tork umfasst eine vollständige Palette von Produkten und Dienstleistungen rund um Hygiene und Reinigung für das Gastgewerbe, lebensmittelverarbeitende Betriebe, das Gesundheitswesen, Büros, Schulen und den Industriesektor. Dazu gehören Spender, Papierhandtücher, Toilettenpapier, Seife, Servietten sowie Wischtücher für Industrie und Gastgewerbe. Tork ist eine globale Marke des schwedischen SCA-Konzerns. Zu dessen bekanntesten Marken auf dem deutschen Markt zählen Tena und Tork, die Hygienepapiere Tempo und Zewa, die Recyclingmarke Danke und die Demak’Up-Abschminkprodukte.

Features

 

Hygienetuch-Spender in zwei Farben und Größen erhältlich

weniger Papierverbrauch durch Einzelblattentnahme

„Reflex Mini“ mit besonders kompakten Außenmaßen

 

www.sca-tork.com

Verwandte Themen
Facility als Chance sehen weiter
„Längst nicht mehr nur eine Büromarke“ weiter
Qualitätswerkzeuge „Made in Germany“ weiter
Abfallmanagement „Made by Han“ weiter
Der Arbeitsplatz – ein schlecht gereinigter Essplatz weiter
Reinigungsmittel für professionelle Ansprüche weiter