BusinessPartner PBS

Farbtoner für das „Grüne Büro”

Einen als schadstoffarm zertifizierten Farblasertoner stellte der Berliner Hersteller TBS Printware auf der CeBIT vor. Die Wiederverwertung der Toner-Kartuschen („Remanufacturing”) verbessert zusätzlich die Öko-Bilanz.

TBS Printware stellte jetzt den ersten von der LGA als schadstoffarm zertifizierten Farblasertoner vor. Der Toner ist zunächst für eine Reihe von gängigen HP-Druckern erhältlich.
TBS Printware stellte jetzt den ersten von der LGA als schadstoffarm zertifizierten Farblasertoner vor. Der Toner ist zunächst für eine Reihe von gängigen HP-Druckern erhältlich.

TBS Printware stellte jetzt den ersten von der LGA als schadstoffarm zertifizierten Farblasertoner vor. Der Toner ist zunächst für eine Reihe von gängigen HP-Druckern erhältlich.Die Gesundheitsgefahren für den Menschen durch den Einsatz von Laserdruckern werden seit Jahren kontrovers diskutiert. Berichte über Feinstaubbelas- tung beim Drucken und Verunreinigungen des Toners mit Schadstoffen wie zum Beispiel Benzol oder Schwermetalle verunsichern die Verbraucher. Aus diesem Grund produziert TBS Printware seit Jahren schadstoffarme Toner: Bereits 2003 brachte der Hersteller von Druckerzubehör den ersten zertifizierten Schwarztoner auf den Markt, jetzt folgt der erste schadstoffgeprüfte Farblasertoner. Die Kartuschen sind mit dem entsprechenden Siegel der Landesgewerbeanstalt Bayern (LGA) gekennzeichnet. Das bedeutet, dass das darin enthaltene Tonerpulver die vorgegebenen Schadstoff-Grenzwerte unterschreitet und die Schadstoffemission während des Druckprozesses unterhalb der strengen Emissionsgrenzen liegt.

Der neue Toner wird zunächst in Kartuschen für diverse HP-Farbdrucker angeboten. Darunter sind die gängigen Modelle Color Laserjet 1500/2500 (mit den Original-Kartuschen C9700A, C9701A, C9702A und C9703A);

Color Laserjet 2550/2820/2840 (Q3960A, Q3961A, Q3962A und Q3963A) und Color Laserjet 4600/4650 (C9720A, C9721A, C9722A und C9723A). Weitere Produkte sind in Planung. TBS Printware lässt seine Tonerkartuschen zur Qualitätssicherung von den Prüfinstitutionen Blauer Engel und Landesgewerbeanstalt Bayern (LGA) prüfen und zertifizieren. TBS hat sich ganz bewusst für beide Prüfzeichen entschieden, da das LGA-Zertifikat noch nicht den Bekanntheitsgrad des Blauen Engel hat, aber eine viel höhere Qualitätssicherheit für den Anwender bietet. Denn der Blaue Engel vergibt sein Zertifikat einmalig, es gibt keine weitere Überwachung.

Der Hersteller verpflichtet sich, die Anforderungen des Blauen Engels mindestens drei Jahre beizubehalten. Ist das Produkt aber einmal zertifiziert, verliert es den Status nicht mehr. Anders ist das bei der LGA: An das Zertifikat ist ein Überwachungsvertrag gebunden – die Produkte werden regelmäßig auf Einhaltung der geprüften Werte kontrolliert. Eine Verlängerung des Zertifikates wird nicht automatisch vergeben, sondern muss vom Unternehmen regelmäßig neu beantragt werden. Die LGA entnimmt die Prüfmodule sporadisch und unangekündigt aus dem Lagerbestand oder aus der Produktion des Herstellers oder geht direkt zu den Endanwendern.

Doch die nachgewiesene Schadstoffarmut des Toners ist nicht der einzige Umweltaspekt der TBS-Produkte: Die Tonerkartuschen des Berliner Anbieters sind so genannte Remanufacturing-Produkte. Leere Kartuschen werden bei diesem Verfahren zerlegt und gereinigt. Nur verschlissene Komponenten werden durch Neuteile ersetzt. Diese Wie-derverwertung schont Ressourcen in erheblichem Umfang. „Der CO2-Ausstoß im Produktionsprozess wird so im Vergleich zu OEM-Kartuschen um maximal 75 bis 90 Prozent verringert”, sagt Wilhelm Löwel, Geschäftsführer der TBS Printware. „Die meisten TBS-Toner verfügen zudem über eine höhere Druckleistung als die Originalpatronen und sparen durch ihr längeres Verbleiben im Warenstoffkreislauf Transport- und nebenbei auch Druckkosten.”

Features

weltweit erster als schadstoffarm zertifizierter Farbtoner  Ressourcen-Schonung durch Remanufacturing niedrigere Druckkosten durch eine höhere Druckleistung www.tbs-printware.de

Verwandte Themen
Andreas John
Andreas John neuer Geschäftsführer bei TBS Printware Vertrieb weiter
TBS Printware unterstützt Behinderteneinrichtung weiter
TBS lässt Toner zertifizieren weiter
TBS Printware baut Außendienstteam aus weiter
Vorreiter in Sachen Umweltfreundlichkeit weiter
Der Firmensitz am Standort Melle im Landkreis Osnabrück. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Ausstellungs- und -Schulungszentrums produziert 31 000 kWh Strom jährlich.
Gute Arbeit in Sachen Umwelt weiter