BusinessPartner PBS

Flatrate vom Papiergroßhändler

Ob Festnetz, Mobilfunk oder Internet: Der Siegeszug von übersichtlichen Flatrates scheint unaufhaltsam. Bei Seitenpreiskonzepten fiel das verwendete Papier bislang aus der Kalkulation, ab 2008 startet Deutsche Papier jetzt mit dem „DP Flat”-Konzept.

Holger Bister, Vertriebsbeauftragter für „DP Flat” bei Deutsche Papier, war maßgeblich an der Entwicklung des Konzeptes beteiligt.
Holger Bister, Vertriebsbeauftragter für „DP Flat” bei Deutsche Papier, war maßgeblich an der Entwicklung des Konzeptes beteiligt.

Holger Bister, Vertriebsbeauftragter für „DP Flat” bei Deutsche Papier, war maßgeblich an der Entwicklung des Konzeptes beteiligt.Der Papiergroßhändler will mit der Markteinführung von „DP Flat” seine Position als innovativer und flexibler Partner in der PBS-Branche weiter stärken. Die etablierten Abrechnungsmodelle im Dokumenten- und Druckmanagement speziell für mittelständische Verbraucher sind ähnlich aufgebaut. Unabhängig von der Anzahl der beim Endkunden eingesetzten Faxgeräte, Drucker oder Kopierer erscheint auf der Rechnung des Fachhändlers am Monatsende ein einheitlicher Preis pro bedruckter Seite.

„Solche Preismodelle beinhalten üblicherweise den Leasing-Anteil, die Kosten für Wartung, Serviceleistungen und Verbrauchsmaterialien. Die Beschaffungs-, Lager- und Kapitalkos- ten für das notwendige Papier musste der Endkunde bisher allerdings häufig alleine tragen. Dazu kommt die anfallende Zeitaufwendung, die meist außer Acht gelassen wird“, erklärt Holger Bister, Vertriebsbeauftragter für „DP Flat” bei Deutsche Papier. „Zusätzlich hat die freie Papierwahl der Endkunden häufig zu versteckten Folgekosten geführt: Schlechte Papierqualitäten führen oftmals zu hoher Staubentwicklung und dadurch bedingt zu Geräteausfällen, die der Händler auf seine Kosten beheben musste.“

Das umfassende Konzept von „DP Flat” gibt Händlern die Möglichkeit, den Papierverbrauch ihrer Kunden in ihr eigenes Seitenpreisabrechnungsmodell mit einzubeziehen, ohne dass sie sich mit den logistischen, administrativen und produktspezifischen Aufwendungen beschäftigen müssen. Das Paket beinhaltet folgende Module: 

Deutsche Papier Logo
Deutsche Papier Logo

Online-Service-Portal für Händler und Endverbraucher Effiziente Auftragsabwicklung und Logistik Inklusiv-Pakete für Endkunden (Papier-Flatrate).Außerdem bietet es bequeme Rechnungsmodelle, eine freie Auswahl an verschiedenen hochwertigen Papierqualitäten, exklusive Sonderangebote an Papieren und Briefumschlägen für die Büroausstattung sowie gemeinsame Beratungsgespräche und Schulungen beim Endkunden. Langfristige Preisgarantien und individuelle Bonus-Systeme runden das Konzept ab. „Unsere Kunden zahlen lediglich einen vereinbarten DP Flat-Seitenpreis pro Blatt, den sie als Händler problemlos in ihren Seitenpreis einrechnen und das System somit als ihren Service verkaufen können“, erläutert Bister die Vorteile des Modells. „Dafür entlasten wir die internen Teilbereiche Auftragsabwicklung, Administration, Logistik und Versand der Händler und stellen sicher, dass seine Kunden rundum versorgt sind und die Geräte nicht durch den Einsatz qualitativ minderwertiger Kopierpapiere beschädigt werden.“ Das Herzstück des Pakets bildet eine kundenindividuelle Online-Bestellplattform, von der sämtliche Papierqualitäten, je nach technischer Anforderung, bequem vom Endverbraucher abgerufen werden können.

www.deutsche-papier.de

Verwandte Themen
Logo von deutschepapier: Der Papiergroßhändler will seine Geschäftstätigkeit zur Mitte des Jahres einstellen.
deutschepapier zieht sich vom Markt zurück weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Screenshot der neuen Website: Neustart als Deutsche Papier
PaperlinX macht weiter – als Deutsche Papier weiter