BusinessPartner PBS

Geld sparen beim Drucken

Bis zu 50 Prozent niedrigere Energie- und Druckkosten verspricht Hewlett-Packard bei Einsatz der neuen „HP OfficeJet Pro“-Tintenstrahl-Geräte – qualitativ hochwertige Ausdrucke inklusive.

Der „HP OfficeJet Pro 8500 AIO“ liefert eindrucksvolle Farbdokumente zu niedrigen Betriebskosten.
Der „HP OfficeJet Pro 8500 AIO“ liefert eindrucksvolle Farbdokumente zu niedrigen Betriebskosten.

Kleine und mittlere Unternehmen, Privatanwender und Selbständige können mit dem Multifunktionssystem „HP OfficeJet Pro 8500 AIO“ und dem Drucker „HP OfficeJet Pro 8000“ eindrucksvolle Farbdokumente in Premiumqualität erstellen und gleichzeitig die Betriebskosten deutlich senken. Der Seitenpreis soll gegenüber vergleichbaren Laserdruckern um 50 Prozent niedriger liegen, und dank der innovativen Energiesparfunktionen ließen sich die Energiekosten um 50 Prozent gegenüber Laserdruckern senken, heißt es bei HP (Einzelheiten zu Test- und Vergleichskriterien unter www.hp.com/eur/mybusiness).

Die beiden Systeme „HP OfficeJet Pro 8500 AIO“ und „HP OfficeJet Pro 8000“ arbeiten mit einer Druckgeschwindigkeit von 15 Seiten pro Minute in Schwarzweiß und 11 Seiten pro Minute in Farbe. In Entwurfsqualität sind 35 beziehungsweise 34 Seiten pro Minute möglich.

Energie- und Druck-kosten sparen können die Anwender auch mit dem „HP OfficeJet Pro 8000“.
Energie- und Druck-kosten sparen können die Anwender auch mit dem „HP OfficeJet Pro 8000“.

Dank der neuen pigmentierten HP-Tinte sind die Dokumente besonders langlebig, haltbar und wasserbeständig. Eine neuartige Tintenformel sorgt dafür, dass die Ausdrucke besonders schnell trocknen und gleich verwendet werden können. Im Lieferumfang sind „HP-940“-Standard-Tintenpatronen (Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb) mit einer Druckreichweite von maximal 1000 Seiten in Schwarz und 900 Seiten je Farbpatrone enthalten. Diese Tintenpatronen sind – abgesehen von der schwarzen Patrone – ausschließlich als Grundausstattung des „HP OfficeJet Pro 8000“ verfügbar. Im Fachhandel bietet HP die kostengünstigen „HP-940XL“-Tintenpatronen für mehr Ausdrucke bei noch niedrigeren Kosten an. Die „HP-940XL“ in Schwarz für 27,49 Euro druckt maximal 2200 Seiten mit einer Füllung und ermöglicht einen Seitenpreis von 1,4 Cent. Die „HP-940XL“ in Cyan, Magenta und Gelb haben eine Druckreichweite von 1400 Seiten bei Anschaffungskosten von 18,49 Euro. Das bedeutet einen Seitenpreis von 5,4 Cent. Und gerade, so informiert HP weiter, wurde von der Stiftung Warentest bestätigt, dass die „HP OfficeJets“ die Drucker mit den derzeit günstigsten Druckkosten im Markt seien.

Zusätzlich bietet HP für die „HP OfficeJet Pro“-Produkte drei Jahre Garantie.

Weitere Features des Allrounders „HP OfficeJet Pro 8500 All-in-One“ sind zum Beispiel eine digitale Faxfunktion, die durch den digitalen Versand und Empfang von Faxen den Papierverbrauch verringert, die „Smart Web Printing“-Funktion für Webausdrucke und die integrierte Ethernet- oder 802.11g-WiFi-Technologie für bis zu zehn Anwender. Benutzerfreundlicher Duplexdruck, automatische 35-Blatt-Dokumenten-Zuführung und digitale Lösungen wie Scan-to-PC, Fax-to-PC sowie Software zur Dokumenten- und Geräteverwaltung komplettieren das Multitalent.

In der Wireless-Version verfügt der „HP OfficeJet Pro 8500 AIO“ zusätzlich über ein 8,76-cm-LCD-Farbdisplay mit Touchscreen, eine automatische 50-Blatt-Dokumentenzufuhr und digitale Filing-Funktionen.

Features

· „HP OfficeJet Pro“-Serie reduziert Betriebskosten

· „All-in-one“- und Drucker-Modell lieferbar

· mit neuer pigmentierter Tinte ausgestattet

www.hp.com

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter