BusinessPartner PBS

Marktentwicklung Kalender

Die Nachfrageentwicklung bei Kalendern zeigt sich weiterhin stabil. Die von der GfK erhobenen Marktdaten erbrachten dennoch einige überraschende Ergebnisse

Laut den aktuellen Erhebungsergebnissen der Marktforscher von GfK Panel Services in Nürnberg lag der Umsatz in Deutschland im untersuchten Zeitraum September 2007 bis Februar 2008 bei 256,9 Millionen Euro. Der Wert im vergleichbaren Vorjahreszeitraum lag bei 255,9 Millionen Euro. Bei der Betrachtung der Stückzahlen ging der Absatz von 39,2 auf 38,5 Millionen zurück.

Der Durchschnittspreis pro verkauftem Kalender lag im zuletzt erhobenen Zeitraum bei 6,68 Euro (Vorjahrt 6,52 Euro). Bei der Betrachtung der Preisklassen dominieren mit einem Anteil von 23 Prozent weiterhin Kalender in der Kategorie von 10 bis 14,99 Euro, gefolgt mit einem Anteil von 20 Prozent in der Preisklasse 7,50 bis 9,99 Euro. Leicht rückläufig von sechs auf fünf Prozent Anteil waren die „Billigkalender“ bis 2,49 Euro. Interessante Ergebnisse liefern die Markforscher auch in puncto Käuferdaten. Dabei hat der Anteil der männlichen Käufer von 41 auf 43 Prozent zugenommen.

Das stärkste Interesse finden Kalender weiterhin in der Altersgruppe „60 Jahre und älter“ mit einem Anteil von 32 Prozent, gefolgt von den 40- bis 49-jährigen mit einem Anteil von 23 Prozent.

Dominant in puncto Kaufentscheidung bleibt weiterhin das Ladengeschäft. Auf die Frage „Wie sind Sie auf den Kalender aufmerksam geworden?“ hält das „Umschauen/Stöbern im Geschäft“ einen Anteil 36 Prozent; neun Prozent der Käufer sind durch die Ladendekoration und die Werbung des Geschäftes auf den gekauften Kalender aufmerksam geworden.

www.gfk.com

Verwandte Themen
Umsatzentwicklung in 54 Branchen: Büromöbel legen um 5,9 Prozent zu
Büromöbel im Plus, PBS-Artikel im Minus weiter
Laut einer Studie von Interconnection Consulting soll sich das Wachstum im österreichischen Büromöbelmarkt bis 2019 fortsetzen.
Österreichischer Büromöbelmarkt spürt Rückenwind weiter
Lexmark von Quocirca als MPS-Marktführer eingestuft weiter
Bei welchen Themen gibt es Modernisierungsbedarf? (c) Computacenter & PAC
Viele Unternehmen ohne Mobility-Strategie weiter
„silent dignity“ – organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Glänzendes fürs Fest weiter
Neue Impulse für die „Stylus“-Pens weiter