BusinessPartner PBS

Power auf allen Kanälen

Sanford Brands startet für Dymo auch im Jahr 2008 wieder eine umfangreiche Werbekampagne: Zwölf Monate Präsenz in TV-Sendern und Printmedien sollen die Erfolgsgeschichte fortschreiben.

Der TV-Spot zeigt, wie Dymo Probleme des Etikettendruckens im Büroalltag löst.
Der TV-Spot zeigt, wie Dymo Probleme des Etikettendruckens im Büroalltag löst.

Der TV-Spot zeigt, wie Dymo Probleme des Etikettendruckens im Büroalltag löst.

Das Logo der aktuellen Dymo-Kampagne steht für „volle Power auf allen Media-Kanälen”.
Das Logo der aktuellen Dymo-Kampagne steht für „volle Power auf allen Media-Kanälen”.

Das Logo der aktuellen Dymo-Kampagne steht für „volle Power auf allen Media-Kanälen”.Nach den umfangreichen Kampagnen der letzten Jahre setzt Dymo auch in 2008 auf das Medium TV und auf Primetime-Präsenz. Im Frühjahr und im Herbst präsentiert sich die etablierte Marke von Etikettierungs- und Beschriftungslösungen mit neuen TV-Spots auf allen relevanten deutschen Sendern. Diese breit aufgestellte Kampagne erstreckt sich neben TV-Spots auch ganzjährig auf viele Printmedien. Zahlreiche Anzeigen stehen hierbei als fester Bestandteil im Mittelpunkt. Mit einem erhöhten Werbedruck und mit mehr als 300 Millionen Kontakten konnte Dymo bereits in den vergangenen Jahren einen nachweisbaren Erfolg feiern.

Die diesjährige TV-Medienpräsenz schließt alle wichtigen Fernseh-Kanäle ein: In den Sendern ARD, RTL, SAT1, PRO7, N24, Kabel1 sowie RTL2 und VOX ist eine hohe Sendefrequenz des Spots geplant. Hauptsendezeit des Dymo-Spots ist die Primetime am späten Nachmittag und abends. Der kreative TV-Spot zeigt typische Szenen aus dem Büroalltag und wie Dymo sämtliche Probleme löst, die beim herkömmlichen Etikettendrucken entstehen können. Wenn die TV-Kampagne „auf Sendung“ ist, sollen vor allem diejenigen überzeugt werden, die im Handumdrehen professionelle Etiketten benötigen. Der Spot dieser Medien-Kampagne fokussiert sich auf professionelle Anwendungen und richtet sich besonders an Selbständige, kleinere Betriebe sowie Sekretärinnen und Assistentinnen in größeren Unternehmen. Für hohe Aufmerksamkeit in der TV-Kampagne sorgt ein „Dymo LabelWriter”. In der Print-Version der Kampagne steht der „Dymo LabelManager” im Vordergrund.

Die Marke Dymo steht seit mehr als vierzig Jahren für hochwertiges Beschriften.
Die Marke Dymo steht seit mehr als vierzig Jahren für hochwertiges Beschriften.

Die Marke Dymo steht seit mehr als vierzig Jahren für hochwertiges Beschriften.Der aktuelle Spot soll deutlich machen, dass der Etikettendrucker „Dymo LabelWriter” für hohe Qualität und Innovation steht. Ob „LabelWriter 400”, „400 Turbo”, „Twin Turbo” oder „Duo” – alle Geräte sind leicht zu handhaben, vielseitig einsetzbar, arbeiten schnell und drucken „das perfekte Etikett”. Dies sind, so Dymo, die Gründe, warum die Marke seit mehr als vierzig Jahren als Synonym für qualitativ hochwertiges Beschriften gilt. Mit der neuen TV-Kampagne will Dymo seine führende Position bei Etiketten für Briefumschläge, Pakete, Aktenordner, Datenträger oder Werksausweise weiter stärken.

In der zeitgleichen Print-Kampagne werden mit dem „LabelManager 120P” und „220P” zwei neue tragbare Geräte für mobiles Etikettieren im Büro und Handel vorgestellt. Mit ihren unverwechselbaren Etiketten sorgen die „LabelManager” auf Ordnern oder Aktenhüllen für ein professionelles Arbeitsumfeld.Die D1-Etiketten-Bänder in Breiten zwischen 6 mm und 24 mm sind in verschiedenen Farben erhältlich und überall klar zu erkennen. Zusätzlich können die „LabelManager” auch Etiketten mit starkem Permanentkleber oder flexible Etiketten für unebene oder raue Oberflächen ausdrucken.

Insgesamt wird die Kampagne durch redaktionelle Einbindungen in zielgruppenaffinen Zeitschriften und Online-Medien begleitet sowie auf der Dymo-Website präsentiert. Für zusätzliche Aufmerksamkeit am POS sorgen Bodenaufsteller, Broschüren, Poster, Florpost, Rechnungs- und Kartonbeileger, Anzeigenvorlagen und Beratungskarten, die die Endverwender-Promotion begleiten.

Dymo-Spot in Bildern
Dymo-Spot in Bildern

www.dymo.de

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter