BusinessPartner PBS

Muster machen Marken

Mit kostenlosen Produktmustern will die neue Online-Plattform ebloob.com das Interesse gewerblicher Einkäufer an PBS-Artikeln wecken – und damit die Hersteller und Fachhändler beim Kundenmanagement unterstützen.

Der Informationsfluss: mit ebloob als Schnittstelle zwischen Einkäufer und Hersteller
Der Informationsfluss: mit ebloob als Schnittstelle zwischen Einkäufer und Hersteller

„Für die Hersteller der PBS-Branche ist es schon immer schwierig, genau jene Einkäufer zu erreichen, die sich für ihr Produkt auch tatsächlich interessieren. Die Streuverluste sind hoch, die Prozesse teils ineffizient und teuer, galt doch bislang das Prinzip Gießkanne“, so Jens Braun zum Hintergrund für die Entwicklung der neuen Einkaufsplattform für Einkaufsentscheider. Der Mann spricht aus Erfahrung. Er war sechs Jahre für das Neukundengeschäft im Key-Sales bei Staples Advantage (vormals Corporate Express) zuständig. 2008 gründete er gemeinsam mit dem IT-Experten Niels Horstmann das Unternehmen fab8 IT. Die Website ebloob.com ist der neue Service der fab8 IT. Die Online-Plattform soll Hersteller und Fachhändler bei der Kundenakquise unterstützen. Sie will dabei kostenlose Produktmuster, vom Textmarker über Schreibgeräte bis zum hochwertigen Präsentationssystem, an gewerbliche Einkäufer vermitteln. Hersteller können so für Produkte werben, die sie neu auf den Markt bringen oder deren Absatz sie bewusst steigern wollen, Einkäufer können aus dem Angebot gezielt den Artikel wählen, den sie brauchen und in der Praxis testen möchten, so das Konzept.

Auf der Startseite werden die Produktmuster in Form von Bannern präsentiert. Dabei immer die Anzahl der Muster und die verbliebene Laufzeit des Angebotes zu sehen.
Auf der Startseite werden die Produktmuster in Form von Bannern präsentiert. Dabei immer die Anzahl der Muster und die verbliebene Laufzeit des Angebotes zu sehen.

Die Plattform will insbesondere einen ersten Kontakt zwischen beiden Seiten herstellen. „Ein Kontakt, der umso wertvoller ist, als er vom Einkäufer ausgeht und dieser somit offener für anschließende Gespräche ist“, bestätigt Braun. Zum Beispiel kann der Fachhändler sich beim Einkäufer nach dessen Erfahrungen mit dem Produkt erkundigen und ihm ein Beratungsgespräch anbieten. Um den Pull-Effekt noch weiter zu verstärken, können Einkäufer auf ebloob.com ihr Wunsch-Produkt nennen und für die Wünsche anderer Nutzer mit abstimmen. Für Hersteller ist das eine wichtige Rückmeldung aus dem Markt. „Muster sind nach wie vor ein ideales Instrument, um potenzielle Kunden von den Vorteilen eines Produktes und der Marke zu überzeugen. Uns geht es darum, dass beide Seiten, Anbieter und Abnehmer, dieses Instrument effizienter und effektiver einsetzen. Der weitere Ablauf entspricht dann den klassischen Vertriebswegen. ebloob.com will also nicht den Fachhändler ausschließen, sondern ihm im Gegenteil die Kundenakquise erleichtern“, sagt Braun. Deshalb können nicht nur Einkäufer ebloob.com weiterempfehlen, sondern auch Fachhändler ihre Kunden auf kostenlose Produktmuster aufmerksam machen.

Einkäufer können angeben, welches Produktmuster sie sich wünschen – für Hersteller ein wichtiges Feedback aus dem Markt.
Einkäufer können angeben, welches Produktmuster sie sich wünschen – für Hersteller ein wichtiges Feedback aus dem Markt.

Obwohl die Plattform erst seit wenigen Wochen online ist, konnte fab8 bereits Anbieter wie Schneider, Stanger und Tarifold gewinnen. Das Ganze funktioniert natürlich nur, weil der Service Einkaufsentscheidern vorbehalten ist und die Betreiber viel dafür tun, um diese Exklusivität zu sichern. „Wir überprüfen bei jeder Anfrage ob es sich tatsächlich um einen Einkäufer aus einem Unternehmen handelt, Privatpersonen sind ausgeschlossen.

Und so funktioniert der Service im Detail: Der Hersteller übermittelt alle relevanten Informationen wie Bilder, Texte, Produktprospekte als PDF, falls gewünscht auch einen Produktfilm, an das Ebloob-Team. Auf der Plattform wird jedes Produkt in Form eines Banners präsentiert. Auf einen Blick sehen Interessenten, wie viele Muster es noch gibt und wie lange das Angebot noch läuft. Hersteller können Produktmuster nicht nur verschenken, für hochpreisige Artikel bietet sich auch eine Teststellung oder eine Verlosung an. Wer ein Muster anfordert, gelangt zu einer Detailansicht mit weiteren Informationen über das Produkt und muss ein Kontaktformular ausfüllen – eine Registrierung ist nicht notwendig.

www.ebloob.com

Verwandte Themen
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter
Die Wahl zum „Branchengesicht 2014“ startet weiter
Gute Branchenzahlen, neue Herausforderungen weiter